Monatsarchiv

Archiv nach Themen

Der leckerste Rüblikuchen für die Osterfeiertage



Hallo Ihr lieben.

Heute ist Karfreitag und dieses Jahr wird unser Ostern wie sicherlich auch bei Euch ganz anders sein. Im ganz kleinen Kreis, ohne Freunde und Familie. Darüber sind wir wirklich sehr traurig, andererseits wissen wir auch, dass die aktuellen Maßnahmen notwendig sind und dass es uns gut geht. Wir sind alles gesund und können als Familie gemeinsam das überaus schöne Wetter genießen. Das ist herrlich und dafür sind wir auch sehr dankbar. Und wir sind überzeugt, dass es ganz bald wieder anders sein wird und wir einen Schritt in Richtung Normalität gehen werden.

Gesunde Ernährung für das Immunsystem

In Corona Zeiten wie diesen versuchen wir uns ganz bewusst gesünder zu ernähren. Und da wir natürlich aktuell viel daheim sind, hat man nun auch mehr Zeit dafür. Was wir momentan wirklich tagtäglich zu uns nehmen, ist ein frisch gepresster Saft aus unserem Entsafter mit Orangen, Äpfeln, Karotten und ganz viel Ingwer. Die Kinder lieben diesen Saft und auch ich möchte nicht mehr auf dieses morgendliche Ritual verzichten.

Rüblikuchen in vielen Variationen mit unserem Lieblingsrezept

Da wir aktuell ziemlich viele Karotten benötigen, kam mir die Idee, von dem Trester der Karotten einen Rübli Kuchen zu machen. Der passt natürlich auch perfekt zur Osterzeit. Ich habe bereits ein wenig mit diversen Rüblirezepten experimentiert und variiert. So habe ich beispielsweise statt Weizenmehl, das ausverkauft war (wen wundert es), Dinkelmehl verwendet und statt gemahlenen Mandeln Pinienkerne genommen. Unser aktueller Favorit ist die klassische Version, die ich Euch hier kurz niederschreibe:



Zutaten

350 g Karotten
200 g Dinkelmehl
2 TL Backpulver
50 g gemahlene Haselnüsse
1 TL Zimt
Abrieb von einer biozitrone
1 Prise Salz
250 ml geschmacksneutrales Öl (z.b. Sonnenblumenöl)
200 g brauner Zucker
4 Eier

Zutaten für das Frosting (falls gewünscht)

150 g Frischkäse
Abrieb und Saft einer Zitrone
1-2 gestrichene EL Puderzucker

Zubereitung

Den Backofen auf 180 grad Umluft vorheizen. Die Karotten schälen und raspeln. Die Backform (Durchmesser 26 cm) gut ausfetten.
Die Eier mit dem Zucker und einer Prise Salz in der Küchenmaschine hell schaumig aufschlagen.
Das Mehl sieben und mit dem Backpulver, den Haselnüssen, Zimt und dem Zitronenabrieb mischen. Die Mehlmischung abwechselnd mit dem Öl vorsichtig in die Eiermasse rühren. Zum Schluss die geraspelten Möhren sanft untermischen und in die gefettete Backform geben.

Den Karottenkuchen im Ofen ca. 30-35 Minuten backen, bis bei der Stäbchenprobe kein Teig mehr hängen bleibt. Den Kuchen auskühlen lassen und dann aus der Form nehmen.




Ich persönlich bin nicht so scharf auf das Frosting, daher fällt das sehr oft bei uns weg. Aber natürlich bringt ein leckeres Frosting noch eine zusätzliche Finesse in den Geschmack. Für das Frosting den Frischkäse mit dem Saft und Abrieb einer Biozitrone und dem Puderzucker verrühren und abschmecken. Wer es süßer mag, fügt mehr Puderzucker hinzu. Ich persönlich mag es lieber säuerlicher, dann solltet Ihr die Zitronensaftmenge erhöhen. Den Kuchen mit dem Frosting bestreichen und voila, fertig ist der leckere Rüblikuchen.



Der Rübli Kuchen hält, wenn er denn aufgrund seines leckeren Geschmacks überlebt, ein paar Tage, da er sehr feucht ist. Probiert es aus, momentan gehört er zu unseren absoluten Lieblingskuchen. Habt wunderschöne, erholsame Ostern, viele liebe Grüße.

Limone

Osterbastelei in Coronazeiten: Bügelperlenhäschen




Hallo Ihr Lieben.

Die zweite schulfreie Woche ist vorbei und nun haben wir in Baden-Württemberg bereits Osterferien. Ehrlich gesagt war ich immer recht froh, wenn tagtäglich die Kinder zumindest eine Zeit lang mit den Hausaufgaben beschäftigt waren, die regelmäßig von den Lehrern geschickt wurden. Nun gilt es also weitere zwei Wochen Ferien die Kinder zu beschäftigen und es ist immer noch fraglich, ob sie danach wieder in die Schule gehen dürfen.



DIY: Bügelperlenosterhäschen als perfekte Beschäftigung

Da Ostern vor der Tür steht, haben wir das Haus bereits ein wenig österlich dekoriert und gemeinsam mit den Kindern Osterhasen aus Bügelperlen gemacht.











Die Hasen sind wirklich total schnell und einfach herzustellen, alle Kinder können bei der Bastelei mithelfen, selbst die Kleinste und die Häschen sehen total süß aus und sind vielfältig einsetzbar.



Vielfältige „Einsatzmöglichkeit“ für unsere Bügelperlenhäschen

Unsere Bügelperlenosterhäschen sind wahre Verwandlungskünstler:


Sei es auf einer Karte mit Schleifchen verziert…





auf einem Päckchen gefüllt mit Schoko-Ostereiern…





oder sogar als Halskette für die Kleinsten. Unsere Carlotta ist hin und weg und möchte am liebsten den ganzen Tag ihre Hasenkette tragen.





Vielleicht habt Ihr ja auch Lust bekommen, Osterhäschen aus Bügelperlen zu basteln.

Bleibt alle gesund, weiterhin gute Nerven sowie Durchhaltevermögen und viele liebe Grüße.

Limone