Kategorie-Archiv: Allgemein

Die Ritter Mitmachausstellung im Jungen Schloss

IMG_4211

 

 

Hallo Ihr Lieben.

Anfang Oktober war ich mit meiner lieben Freundin Iris und den Kindern zur Eröffnung der neuen Mitmachausstellung “Die Ritter. Leben auf der Burg” im Jungen Schloss eingeladen. Die Große Mitmachausstellung steht unter der Schirmherrschaft der Kinderbuchautorin Kirsten Boie, die die spannenden Geschichten des “Ritter Trenk” geschrieben hat. Vom 1.10.2017 bis 8.4.2018 tauchen Jungen und Mädchen ab vier Jahren in die Welt des 12. und 13. Jahrhunderts ein. Auf einer Fläche von über 1.000 m² erfahren Kinder und ihre Familien durch eigenes Ausprobieren, Erleben und Entdecken, wie Menschen zur Zeit der Staufer gearbeitet, gegessen und ihre Freizeit verbracht haben. Inszenierungen, interaktive Stationen und spannende Originalobjekte machen den Alltag auf der Burg kindgerecht erlebbar.

Die Ausstellung ist liebevoll inszeniert und macht wirklich grossen Spass. Ein besonderer Fokus liegt dabei auf dem Erwachsenwerden in der damaligen Zeit. Denn als feine Burgdame oder tapferer Ritter wurde niemand geboren! Die Kinder lernen in der Ausstellung, welche Fähigkeiten man brauchte, wie (mühsam) man sich diese aneignen musste und wie sie zum Einsatz kamen. Hier für Euch nun ein paar Bilder und Eindrücke der Mitmachausstellung.

 

Sich verkleiden stand natürlich hoch im Kurs

 

IMG_4230

 

IMG_4263

 

IMG_4278

 

Bei der Eröffnung lernten die Kinder die Moderatoren des Tigerenten Clubs kennen und waren natürlich im Glück.

 

IMG_4255

 

Welche Fertigkeiten benötigt ein Ritter…

 

Wie ist eine Kindheit auf der Ritterburg…

 

IMG_4236

 

IMG_4241

 

IMG_4227

 

IMG_4322

 

Welche Fertigkeiten muss ein Ritter ausüben können…

 

IMG_4271

 

Und wie läuft das Leben auf einer Ritterburg ab…

 

IMG_4291

 

IMG_4288

 

IMG_4232

 

 

Öffnungszeiten

Di bis So, 10 bis 17 Uhr
Mo geschlossen, außer an Feiertagen
Geschlossen am 24.12., 25.12. und 31.12.2017 sowie am 30.3.2018

Adresse

Kindermuseum Junges Schloss
Altes Schloss, Schillerplatz 6, 70173 Stuttgart

 

Eintrittspreise

Kinder bis 4 Jahre kostenlos
Kinder (4 bis 17 Jahre) 5 €
Gruppen ab 10 Kindern 2,50 €
Erwachsene 8 €
Ermäßigt 5 €
Familienkarte klein (1 Erw. + Kinder von 4 bis 12 Jahren) 13 €
Familienkarte groß (2 Erw. + Kinder von 4 bis 12 Jahren) 21 €

 

Wir alle hatten grossen Spass und werden bestimmt bald mal wieder vorbei schauen. Es lohnt sich absolut.
Liebe Grüsse.

limone

 

Unsere neuen Wohn-Accessoires

In Zusammenarbeit mit LionsHome

 

kissen-startbild

 

Hallo Ihr Lieben,

die Herbstzeit hat begonnen und wir verbringen viel mehr Stunden als im Sommer in unseren eigenen vier Wänden. Wir machen es uns gerne zuhause gemütlich und kuscheln uns auf unser Sofa mit einem guten Buch oder einer spannenden Zeitschrift. Gerne kochen wir für Freunde und laden in unsere Häuser ein.

Aber je mehr Zeit man zu Hause verbringt, umso mehr hat man Lust seine Wohnung oder sein Haus neu zu dekorieren und zu gestalten. Deutlich fällt einem auf, was einem nicht mehr wirklich so gut gefällt.

Etwas Neues tut unserer Seele gut und verändert den Allgemeinzustand unseres Einrichtungsstils. Etwas Neues muss her, etwas das die Seele beruhigt und glücklich macht. Und da es ja nicht möglich ist, jedes Jahr ein neues Sofa oder einen neuen Tisch zu kaufen, versuchen wir durch Accessoires die Wohnung ein wenig neu zu gestalten. Was gibt es besseres als Wohnaccessoires, die einem gefallen und zu seinem  Einrichtungsstil  passen.

Am schnellsten gelingt einem das mit neuen hübschen Kissen, die man auf dem Sofa drapieren kann, auf einer Bank oder dem Lieblingsstuhl.

 

 

kissen-bunt

 

kissen-bunt-und-viele

 

kissen-wohnaccessoires

 

Auch ein neuer Teppich unter der Wohnzimmercouch macht einiges her und verändert den Raum.

 

teppich-wohnaccessoires

 

 

Sehr schnell gelingt es uns einen Raum zu verändern, indem wir auf unserer Tafelwand ein neues Lebensmotto oder einen schönen Spruch aufhängen. Wir sind gerade auf der Suche nach einem hübschen und geschmackvollen Wandtattoos oder Stickern, die unser momentanes Lebensmotto hervorheben.

 

be-happy

 

 

Auf jeden Fall gibt es jetzt erst einmal eine leckere Kanne Tee, viele Kerzen werden angezündet und wir kuscheln uns in die neuen Kissen.

Weitere Wohninspirationen findet ihr übrigens auch bei Lionshome, da kann man sich tolle Inspirationen holen.

 

Macht es Euch gemütlich.

rosa und limone

 

Ein kleiner Rückblick unserer neuen Schulkinder

Einschulungskinder

 

 

Hallo Ihr Lieben.

Nun sind bereits die ersten vier Schulwochen unserer Erstklässler ins Land gezogen. Es war eine spannende und aufregende Zeit, in der Mats und Lina viele neue Eindrücke gesammelt haben. Als Eltern waren wir im Vorfeld beide etwas nervös, wie die Kleinen die Umstellung vom Kindergarten zur Schule bewältigen würden. Aber wir mussten wie so oft die Erfahrung machen, dass alles doch viel besser läuft als im Vorfeld vermutet und die Kinder überraschend gut ihre neue Aufgabe meistern. Der Schulalltag ist natürlich für beide immer noch anstrengend, da sie lange sitzen und sich konzentrieren müssen. Und sie trauern natürlich ihrer Kindergartenzeit hinterher, denn sie vermissen ihre Freunde und ihre Erzieherinnen. Aber im großen und ganzen haben sie sehr viel Spaß und gehen jeden Tag gerne zur Schule, finden von Tag zu Tag mehr Freunde, haben Freude am Lernen und genießen es nun sehr, zu den “Großen” zu gehören, was ihnen ein neues Selbstbewusstsein gibt.

 

Mein-erster-Schultag

 

Auch unser Start in den Tag ist jetzt noch durchstrukturierter wie zuvor. Noch ein weiteres Kind muss morgens pünktlich zur Schule starten, was uns oft an unsere Grenzen bringt. Und wenn wir ganz ehrlich sind, finden wir es auch sehr stressig, dass Sechsjährige Kinder 3x die Woche um 7:40 an ihrem Schultisch in der Schule sitzen sollen wie bei Lina.

 

Einschulung-Deko

 

Das frühe Aufstehen ist natürlich oftmals nicht ohne Stress, vielen Ermahnungen, häufigem Schimpfen, liebevollem Zureden oder mehrmaligem Aufwecken verbunden. Ja klar, auch wir versuchen unsere Kinder abends früher ins Bett zu bringen, den Schulranzen am Vortag zu packen und am allerbesten die perfekte Kleiderwahl (ganz wichtig mit unserem Mädel) bereits abends zu tätigen, um die morgendlichen Endlosdiskussionen zu umgehen. Und trotzdem sind die Kinder morgens noch müde, kommen schwer aus dem Bett, haben keine Lust zu frühstücken, vergessen ihren Sportbeutel, sind knatschig und muffelig, was nicht nur die Kinder sondern natürlich auch uns stresst.

 

Pinata-zur-Einschulung

 

Uns Müttern kommt es zugute, dass wir jetzt früher anfangen können zu arbeiten, was allerdings den Nachteil hat in einer normalen Grundschule wie bei Lina, die Kinder bereits um 12 Uhr abholen zu müssen. Welche normale Mutter, die arbeitet, schafft dies? Also bucht man dazu eine Kernzeitbetreuung, benötigt die Oma oder wählt von vornherein eine Ganztagsschule wie bei Mats, was die ganze Organisation erleichtert. Denn je drei Kinder müssen natürlich während der Abwesenheit der Mutter betreut werden. Aber es tröstet uns sehr, dass dies alles immer leichter wird. Das morgendliche Chaos lichtet sich im Laufe der Jahre, unsere Großen sind schon sehr selbständig und unterstützen unser Familienkonstrukt, wo sie können.

Aber im Großen und Ganzen ist es schön zu sehen, mit welcher Begeisterung und welchem Stolz die zwei Kleinen jeden Morgen in Richtung Schule laufen. Natürlich werden sie noch einige Hürden und Hindernisse überwinden müssen, vor denen wir sie teilweise nicht bewahren können, aber die Grundlagen sind gelegt und wir werden unser bestes Tun.

Euch allen einen schönen Sonntag!

Liebe Grüße.

rosa&limone

 

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone