Kategorie-Archiv: Allgemein

Aperitivo-Traum: Venezianische Cicchetti

Wildlachs Cicchetti

 

 

Hallo Ihr Lieben.

Am Sonntag waren wir zu einer Geburtstagsparty eingeladen und es gab unglaublich leckere Häppchen, die einfach fantastisch geschmeckt haben. Die beiden Gastgeber waren erst vor kurzem in Venedig und haben dort Cicchetti kennen- und lieben gelernt. Cicchetti sind kleine venezianische Röstbrotscheiben und werden gerne als Aperitivo bei einem guten Glas Wein genossen. Die typischen Cicchetti können warm oder kalt sein und es gibt ganz viele verschiedene Geschmacksvarianten von ihnen. Das ist auch das Besondere an ihnen, dass verschiedene Geschmackrichtungen kombiniert werden, die man vielleicht normalerweise nicht miteinander kombinieren würde.

Bei der Geburtstagsparty gab es ganz viele verschiedene Cicchetti und es war für jeden Geschmack etwas dabei. Mir persönlich haben vor allem vier Cicchetti unglaublich gut geschmeckt und da sie so lecker waren, habe ich für Euch von den Gastgebern die Rezepte erhalten (vielen lieben Dank dafür).

Mein absoluter favorite waren die Cicchetti mit Thunfischcreme und Lauch, auch genannt Tonno e Porro.

Ihr müsst hier 100g in Öl eingelegten Thunfisch mit 2 oder 3 Esslöffeln Mayonnaise vermischen plus einen Tropfen Brandy. Diese Creme auf die getoasteten Weissbrotscheiben streichen und mit ein paar Lauchringen garnieren. Ich habe diese Cicchetti geliebt, sie sind schnell zuzubereiten und einfach ein Gedicht.

 

Thunfisch Cicchetti

 

 

Herzhaft und sehr cremig waren die Cicchetti mit Brie, Tomate und Sardellenfilet, in Venedig bekannt als Brie, Comodoro e Acciughe. Auf eine knusprige Brotscheibe legt Ihr eine Scheibe Tomate, dann ein kleines Stück Brie und schließlich ein in Öl eingelegtes Sardellenfilet, das vorher gut abgetropft werden muss. Das ganze mit etwas frisch gemahlenem Pfeffer würzen. Der milde Brie-Geschmack, der säuerliche Tomatengeschmack und der salzige der Sardellen vereinen sich zu einer unglaublichen Geschmacksexplosion.

 

 

Camembert Sardellen Cicchetti

 

 

Leicht scharf, pikant und knackig waren die Cicchetti mit Meerrettich-Ricottacreme und Zucchini, auch genannt Crema al Rafano a Zucchine. Vermischt 2 Esslöffel Meerrettich mit 200g Ricotta und streicht diese Creme auf getoastete Weissbrotscheiben. Anschliessend garniert Ihr sie mit ganz dünn geschnittenen Zucchinischeiben und würzt es leicht mit Salz und Pfeffer. Sieht auch optisch sehr hübsch aus, aber seht selbst.

 

Zucchini Cicchetti

 

Zucchini Cicchetti

 

 

Für alle Fischliebhaber sind natürlich die Wildlachs Cicchetti, Salome e Mascarpone, ein absoluter Traum. Die getoasteten Brotscheiben müssen reichlich mit frischem Mascarpone bestrichen werden. Für ca. 10 Stück benötigt Ihr eine Packung. Auf jedes Stück legt Ihr dann ein Stück geräucherten Wildlachs. Anschliessend mit der Mühle reichlich weissen und schwarzen Pfeffer darauf verteilen und rosa Pfeffer und etwas zerschnittenen Schnittlauch darüber streuen. Das sieht optisch unglaublich aus und ist auch kulinarisch ein Hit.

 

Wildlachs Cicchetti 2

 

Probiert die Cicchetti aus, Ihr werdet die kleinen Häppchen lieben, versprochen.

Habt eine schöne Woche und ganz liebe Grüsse.
Limone

Konfetti Laternen und Konfetti Windlichter basteln

Hallo Ihr Lieben.

Habt Ihr Halloween gut überstanden? Eigentlich mag ich Halloween ja nicht so gern, aber ich muss sagen, das wir wirklich großen Spaß hatten.
Die Kinder haben sich natürlich ganz gruselig verkleidet und fleißig Süßigkeiten gesammelt, wir Erwachsenen haben gemütlich Sektchen im Warmen getrunken und leckere Kürbissuppe gegessen. Herrlich!

November ist Laternenzeit und in den vergangenen Jahren haben wir Euch ja schon verschiedene Laternen vorgestellt, die wir mit unseren Kindern gemeinsam gebastelt haben. Da waren viele verschiedene dabei wie die HahnlaterneSonnenlaternen, Laternen für die etwas grösseren KinderLaternen für die Kleinsten oder Fröhliche Fischlaternen. Mit unserer Carlotta, die kurz vor Start des Kindergartens steht, haben wir natürlich noch ein Kleinkind, das sich wahnsinnig auf das Laternen laufen freut und aktuell die ganze Zeit Laternenlieder trällert. Am liebsten „Laterne, Laterne, Sonne Mond und Sterne“, gefolgt von „alle Leut, alle Leut gehn jetzt nach Haus“, was natürlich kein Laternenlied ist.  Das hören wir wirklich zu jeder Tages- und Nachtzeit.

Da also der erste Laternenlauf für Carlotta im Kindergarten ansteht, haben wir diese Woche in den Herbstferien gemeinsam gebastelt und zwar unsere liebsten Luftballonlaternen. Die ausführliche Anleitung haben wir Euch ja auch schon einmal beschrieben, Ihr findet sie hier.

 

Laternen basteln mit Konfetti

 

 

Unser Transparentpapier haben wir dann noch mit buntem Konfetti verschönert.

 

Laternen basteln mit Konfetti 2

 

Laternen basteln mit Konfetti 3

 

Unser Endergebnis und alle Laternen waren richtig hübsch.

 

Laternen basteln mit Konfetti 4

 

Die pink farbige wird jetzt sogar als Windlicht benutzt.

 

Laternen basteln mit Konfetti 5

 

Das schöne an den Laternen ist, dass sie im Dunkeln richtig schön schimmern und leuchten.

 

Laternen basteln mit Konfetti 6

 

Und da wir so viel Konfetti übrig hatten, haben wir auch noch ein Gläschen verschönert und beklebt. Vielleicht werden wir diese kleinen Windlichter dann zu Weihnachten als Geschenk verteilen. Mal sehen.

 

Windlicht basteln mit Konfetti

 

 

Hab noch eine schöne Woche, viele liebe Grüße.

Limone

 

 

 

Schoko-Buttermilchkuchen für die Halloweenparty

Halloween Monster Kuchen

 

 

Hallo Ihr Lieben.

Bei meiner lieben Freundin Iris gibt es an den Geburtstagen ihrer Kinder eigentlich immer den allseits beliebten Schoko Buttermilch Kuchen, der super lecker, fluffig und auch optisch einfach der Knaller ist. Ich wollte Euch schon lange einmal das Rezept geben, habe es aber irgendwie immer wieder verbummelt. Aber als ich an das anstehende Halloweenfest dachte, fiel mir dieser Kuchentraum wieder ein. Denn bei der letztjährigen Halloween Party von Iris hat sie den Kuchen so verziert, dass aus dem Kuchen kleine Halloweenmonster wurden, die fast zu süss zum Essen waren. Sie waren auf der Halloween Tafel der absolute Renner und in Rekordzeit ratzeputz verspeist. Vielleicht habt Ihr ja auch Lust, dieses Jahr die schaurig süssen Monsterchen zu backen, wir versprechen, dass sie nicht nur optisch ankommen werden sondern auch kulinarisch.

Hier für Euch nun das Rezept:

Zutaten

250 Gramm Margarine
2,5 Tassen Zucker
3 Eier
0,5 Liter Buttermilch
1 TL Zimt
3 EL Backkakao
4 Tassen Mehl
0,75 Päckchen Natron (5g Päckchen); entspricht einem 3/4 TL Natron
100 Gramm Kuvertüre
Streusel zum Verzieren

Für die Halloweenmonsterchen statt der Streusel:
Zuckeraugen
Puderzucker
rote Lebensmittelfarbe

 

Zubereitung

Den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Margarine zusammen mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Die Eier nacheinander dazugeben.

Die trockenen Zutaten in einer zweiten Schüssel vermischen und dann im Wechsel mit der Buttermilch langsam zur Margarine-Ei-Masse geben.

Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, gleichmäßig verstreichen und für ca. 25 – 30 Minuten backen.

Den Kuchen auf dem Blech auskühlen lassen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und vorsichtig auf dem Kuchen verstreichen.

Beim Geburtstagskuchen: Sofort mit den Streuseln verzieren und aushärten lassen.

 

ae30567a-7e0c-4641-b411-cf9e7b456e6f

 

 

Bei den Halloweenmonsterchen: Aus Puderzucker und Wasser einen Guss anrühren, den man als Linie/Band auf die Kuvertüre malt und darauf die Zuckeraugen platziert. Dann natürlich für den schaurig-gruseligen Aspekt noch etwas “blutige” Lebensmittelfarbe auf die Monsterchen spritzen und schon sind die schaurig-süssen Monsterchen für die Halloweenparty fertig.

 

Halloween Monster Kuchen 2

 

 

Falls Ihr noch weitere Halloweenideen sucht, wie wäre es denn mit unseren Schaumgeistern oder mit unseren Halloween Spinnen-Muffins? Oder Ihr sucht noch nach weiteren Ideen für die Party? Dann schaut doch in unserem Fundus mal vorbei, da findet sich bestimmt die ein oder andere Inspiration…

Viel Spass beim Nachbacken und viele liebe Grüsse,

limone