Unsere 5 Freitagslieblinge am 23. Juni 2016

Hallo Ihr Lieben!

Am Ende des Schuljahres geht uns immer ein wenig die Puste aus. Bei so vielen Kindern und so vielen Terminen passiert es uns oft, dass wir ständig etwas vergessen. Dies stresst uns zusätzlich und macht uns oft auch unzufrieden, da es schwierig ist alles unter einen Hut zu bringen und sich selbst nicht ganz auf der Strecke zu verlieren. Diese Woche war bei uns beiden wie immer sehr viel los. Wir mussten Abschied von einem lieben Menschen nehmen. Und haben versucht, den Angehörigen wenigstens ein klein wenig Trost zu spenden. Aber es gab auch schöne Momente und vor allem das Wetter trägt aktuell bei uns beiden zu einer wesentlich besseren Stimmung bei. Und einer der schönsten Momente diese Woche war für uns der Montagabend, als wir ganz spontan Besuch von einer lieben Freundin bekamen, die mit ihren Kindern zum Abendessen blieb. Die Kinder haben im Garten getobt, wir hatten einfach nur Spaß und es war wie früher!!! Wir ließen  Schule Schule sein, die Kinder mussten nicht früh ins Bett und wir haben es alle sehr genossen. Diese Momente sind sehr wichtig und geben uns jede Menge Energie.
Schafft Euch auch solche Momente, es wird Euch gut tun.

Bei herrlichem Sonnenschein zeigen wir Euch heute ein paar Bilder unserer letzten Woche. Hier kommen unsere 5 Freitagslieblinge der Woche:

 

Ein-ganz-neues-Leben

 

Unser Lieblingsbuch der Woche

limone: Ich lese gerade den zweiten Teil von “Ein ganzes halbes Jahr” mit dem Titel ”Ein ganz neues Leben” von Jojo Moyes. Ich habe das Buch geliebt und einige Tränen vergossen. Gestern startete in Deutschland der Kinofilm des ersten Teiles. Den wollen wir unbedingt sehen.

 

 

schwarz-rot-gold-rosaundlimone

 

Unser Lieblingsessen der Woche

rosa&limone: Wir sind gerade im EM Fieber und da sollte natürlich auch passend zu den Deutschland-Spielen das Essen in schwarz rot gold sein!

 

 

Lieblingsmoment

 

Unser Lieblingsmoment mit unseren Kindern

rosa: Mal nur mit einem meiner drei Kinder beim Fußballwochenende in Garmisch Partenkirchen. Finn und ich haben es sehr genossen. Die Mama nur für ihn und dazu seine Fußballfreunde: Was will Kind mehr!!!

 

 

Dieter-Thomas-Kuhn-rosaundlimone

 

Unser Lieblings-Mama-Moment nur für uns

limone: Vergangenen Samstag war ich mit meinen alten Freundinnen endlich mal wieder unterwegs und wir waren gemeinsam beim Dieter Thomas Kuhn Konzert auf der Freilichtbühne am KIllesberg. Natürlich haben wir uns entsprechend verkleidet und hatten einen mega lustigen Abend, der für die ein oder andere Dame recht feuchtfröhlich war (und da ich noch stille war ich nicht dabei ;) ).

 

 

 

BH-Queen-rosaundlimone
Unsere Lieblings-Inspiration der Woche

limone: Diese Woche war die BH Queen bei mir zu Besuch und was soll ich sagen, es war total nett, lustig und auch lehrreich (jetzt weiss ich endlich mal meine richtige BH Größe). Bald erfahrt Ihr mehr von ihr…

 

Weitere Freitagslieblinge findet Ihr auch bei Berlinmittemom.

Euch allen ein schönes Wochenende, rosa ist im Allgäu mit Finn und Lina, da Luca im Konfi-Camp ist. Limone ist an der Mosel, ständig on tour wir Zwei.

Sonniges Wochenende, liebe Grüße

rosa&limone

 

Schwimmbad-Style für Kids

Schwimmbadstyle-rosaundlimone-5

 

Hallo Ihr Lieben!

HURRA HURRA der Sommer ist ENDLICH ENDLICH ENDLICH ENDLICH ENDLICH da!!!!!!!!! Nach langen Wochen des schrecklichen, grauen Regenwetters genießen wir es umso mehr. “Pack die Badehose ein, nimm Dein kleines Schwesterlein” und ab geht es, leider nicht zum Wannsee, sondern ins örtliche Freibad.

Die Kinder haben großen Spaß im kühlen Nass, Lina übt fleißig schwimmen und vielleicht schafft es ja die Mami, einen Platz im Schwimmkurs zu ergattern. Uns schwebt ein Kompaktkurs in den Sommerferien vor, vielleicht klappt es ja, dass Lina und Mats zusammen einen Kurs machen können.

Nach dem Schwimmen haben die Kinder natürlich mega Appetit und was gibt es Leckereres im Freibad als Pommes und Eis?

 

Schwimmbadstyle-rosaundlimone-9

 

Schwimmbadstyle-rosaundlimone-7

 

Schwimmbadstyle-rosaundlimone-4

 

Schwimmbadstyle-rosaundlimone-2

 

Schwimmbadstyle-rosaundlimone

 

Schwimmbadstyle-rosaundlimone-3

 

Schwimmbadstyle-rosaundlimone-8

 

Schwimmbadstyle-new

 

LINA

Kleid CKS
Leggings JOTTUM
Schuhe BISGAARD

 

FINN

Schuhe HILFIGER
Hose VINGINO
T-Shirt WE
Brille RAYBAN
Handtuch RICE

Wir gehen heute ins Freibad JIPIIIIIIIEEEHHHH, allerdings muss rosa heute arbeiten.

Sonnige Grüße
rosa&limone

Interview mit Lucie Marshall plus Gewinnspiel

Lucie-Marshall-Blog

 

 

Hallo Ihr Lieben!

Wie bereits in unseren Freitagslieblingen angekündigt, stellen wir Euch heute Tanya Neufeldt, besser bekannt als Lucie Marshall, vor. Vielen von Euch ist sie sicherlich ein Begriff, denn auf ihrem Blog Lucie Marshall schreibt Tanya sehr witzig und unterhaltsam über ihr Leben als Mutter, die mit dem alltäglichen Wahnsinn zu kämpfen hat und spricht uns oftmals aus der Seele. Neben ihrem Blog hat sie bereits das Buch ”Auf High Heels in den Kreißsaal” geschrieben und hat nun ganz frisch Buch Nummer 2 mit dem Titel “Mama I need to kotz” veröffentlicht.  Das Buch handelt über ihre Zeit als Familie in London. Überaus witzig ist übrigens auch ihre Webserie (Tanya ist Schauspielerin), die Ihr Euch unbedingt einmal ansehen müsst.

Wir freuen uns Tanya nun ein paar Fragen unserer Interviewreihe “Du bist einzigartig” stellen zu dürfen. Im Anschluss dürfen wir ein Exemplar ihres neuen Buches unter Euch verlosen:

 

 

Lucie-Marshall

 

 

Name: Tanya Neufeldt alias Lucie Marshall

Blog: www.luciemarshall.com

Beruf: Autorin & Schauspielerin

Anzahl und Alter der Kinder: 1 Sohn, 6 Jahre alt

 

 

Wie sah Dein Leben vor Deinen Kindern aus?

 

Nicht weniger chaotisch als jetzt, aber eindeutig weniger Lego in der Wohnung und keine Fruchtzwerge im Kühlschrank. Ich konnte alleine aufs Klo gehen und mich sonntags nochmal umdrehen. Ich bin morgens über kein Lichtschwert im Flur gestolpert und habe zum Einschlafen auch nicht Die drei ??? gehört. Also, irgendwie war alles ganz schön langweilig.

 

Was hat sich verändert seit Du Kinder hast? Was vermisst Du heute?

 

Natürlich hat sich Das Leben verändert. Ich bin ja kein statisches Gebilde. Leben heißt Veränderung, und ein Kind zu bekommen ist vermutlich die größte und einschneidenste. Und großartigste.

Kinder stellen Fragen, auf die man selber nicht kommt. Sie wirbeln einem alles durcheinander. Und  manchmal gehen sie einem auch einfach nur auf den Keks. Missen möchte ich davon nichts. Das Einzige, was ich zu wenig tue seit ich Mutter bin, ist Löcher in die Luft starren. Dabei kann man das von Kindern ja besonders gut lernen.

 

Was ist Stil für Dich? Wie hat sich Dein Stil geändert seit Du Kinder hast?

 

Stil ist für mich nicht nur, dass das Sofakissen hübsch aussieht oder die Clutch zu den Schuhen passt. Stil ist für mich viel mehr eine innere Haltung. Stil ist für mich, ob man morgen s in den Spiegel schauen kann und sagt: „Yep, so wie ich lebe, das kann ich vertreten.“ Wenn dann noch die Sofakissen hübsch sind, ist es natürlich ein Traum.

 

Wie sieht ein ganz normaler Alltagstag bei Euch aus?

 

Mein Sohn spielt morgens gerne Lego und hört dabei Hörbücher. Wenn ich im Bad bin, dann schleppt er gerne Lego und CD-Player ins Bad, weil er es gemütlicher findet, wenn wir alle beisammen sind. Ich oder mein Mann bringen ihn zur Schule und an einem „normalen Tag“ gehe ich ins Büro. Am Nachmittag hole ich Noah ab, es sei denn er ist verabredet oder der Babysitter hilft. So richtig normale Tage gibt es bei uns aber nicht, da wir viel reisen. Der Einzige in unserer Familie, der einen festen Rhythmus hat, ist Noah.

 

Was hat Dich in Deinem Leben geprägt?

 

Wo soll ich anfangen? Jede Begegnung, jede Veränderung prägt. Manche stärker, manche weniger. Mich hat das Leben im Ausland mit meinen Eltern mit Sicherheit stark geprägt. Mich hat geprägt, dass ich schon immer mit vielen Menschen aus den unterschiedlichsten Ecken der Welt Kontakt hatte. Mich haben die Gespräche mit meiner Großmutter sehr geprägt. Ihre Weisheit und ihre Lebenserfahrung und ihr Mut.

 

Was ist Dir wichtig, Deinen Kindern auf Ihrem Weg mitzugeben?

 

Ich möchte meinem Sohn mitgeben, dass das Leben ein Geschenk ist. Dass wir unglaubliches Glück haben, auf dieser Seite der Welt geboren zu sein und dass wir wirklich das Beste daraus machen sollten. Ich möchte ihm mitgeben, dass er auf sein Herz  und seinen Bauch hören soll, und dass Fehler und Irr- und Umwege Teil des Lebens sind und wir in der Regel daraus am meisten lernen.

 

Dinge, die Dir mit den Kindern am meisten Spass machen?

 

Spontan Dinge zu unternehmen: Ins Kino, ins Schwimmbad gehen, lesen im Park oder Ausflüge. Einfach gemeinsam Zeit zu verbringen.

 

Was macht Dir mit Deinen Kindern gar keinen Spass? Und warum?

 

Mein Sohn liebt es, mit Lego zu spielen und dabei Geschichten zu erzählen. Er möchte dann immer, dass ich mitspiele und teilt mir Figuren zu. Aber kaum reden meine Figuren, kriege ich eins übergebügelt, weil ich das Falsche sage. Oder die Geschichte nicht kapiert habe. Oder doch der Böse bin, aber davon ausging der Liebe zu sein.

Da braucht mach Nerven wie Stahlseile, um das bis zum Epilog durchzuhalten. An schlechten Tagen streiche ich nach 3 Minuten die Segel.

 

Wer unterstützt Dich in der Kinderbetreuung?

 

Familie, Nachbarn und Babysitter.

 

Was macht Dich glücklich und was traurig?

 

Glücklich macht mich, im Schlafanzug mit Kaffeebecher auf dem Wohnzimmerteppich rumzuliegen, während mein Sohn mit Lego baut. (Passiert allerdings viel zu selten) Glücklich macht mich, ein richtig gutes Croissant. Oder Gummibärchen. Glücklich machen mich irrsinnig viele kleine Dinge im Alltag, man muss sie nur bemerken. Traurig macht mich, wenn ich zu viel um die Ohren habe und all das nicht genießen kann.

 

Wie schaffst Du es, zu dem normalen Alltagswahnsinn als berufstätige Mama auch noch so „nebenher“ bereits das zweite Buch zu schreiben?

 

Man schreibt kein Buch nebenher. Und wenn eine das behauptet, dann verrate mir bitte das Geheimnis!

Man lässt Federn. Es ist ein Drahtseilakt und manchmal fliegt man auch runter. Aber es macht natürlich auch irre Spaß, wenn man in das Buch und die eigenen Geschichten abtauchen kann. Wenn man dann endlich alle Kapitel zusammen hat, dann ist das einfach ein irres Glücksgefühl. Aber, puhhhhh…. es ist nicht ohne.

 

 

Liebe Tanya, vielen lieben Dank für Deine Zeit und die sympathischen Antworten! Wir freuen uns sehr, dass wir nun ein Exemplar von “Mama I need to kotz” verlosen dürfen.

 

 

Lieblingsbuch

 

TEILNAHMEBEDINGUNG

1. Ihr werdet Fan von rosa&limone auf Facebook (oder seid es bereits!)

2. Ihr schreibt einen kurzen Kommentar unter diesen Beitrag und schon seid Ihr mit im Lostopf.

3. Teilnehmen können alle Leser aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Nur eine Teilnahme pro Person, bei Mehrfachteilnahme löschen wir alle betreffenden Kommentare. Teilnahme unter 18 Jahren nur mit Einverständniserklärung der Eltern. Der Gewinn kann nicht in bar ausgezahlt werden und der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

4. Das Gewinnspiel endet am Sonntag, dem 26. Juni 2015, um 23.59 Uhr

 

 

 

Nun wünschen wir Euch viel Erfolg, startet gut in die neue Woche!

Viele liebe Grüße

rosa&limone

 

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone