Schlagwort-Archiv: Backen

Ein Familienrezept: Leckere Tiroler Nussmuffins

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Hallo Ihr Lieben.

 

mit Erstaunen habe ich entdeckt, dass wir unser absolutes Kinder-Lieblingsmuffinsrezept noch nie für euch veröffentlicht haben. Bei keinem unserer Geburtstage, noch weniger auf einem Kindergeburtstag, darf dieses Rezept auf der Wunschliste der Kinder fehlen. Schon seit Jahren backe ich diese Muffins für die Kinder.

Ich habe das Rezept als ein Kuchenrezept schon in Kindertagen von einer Schulfreundin bekommen. Ihre Oma machte damals für uns sehr häufig den leckeren Tiroler Nusskuchen. Ich liebte ihn und es war glaube ich das erste Rezept, das ich selbstständig gebacken habe. Und heute geht es meinen Kindern genauso, denn sie lieben ihre Tiroler Nussmuffins. So gehört dieses traditionelle und leckere Rezept schon lange zu unseren Familienrezepten.

Aber Euch verraten wir nun natürlich gerne unser kleines Familiengeheimnis:

 

OLYMPUS DIGITAL CAMERA

 

 

Zutaten

200g Butter
200g Zucker
6 Eigelb
1 Prise Salz
abgeriebene Schale einer halben Zitrone
1 TL Zimt
200g gemahlene Haselnüsse oder Mandeln
125g Mehl
1 TL Backpulver
6 Eiweiss (Eischnee)
200g geriebene Bitterschokolade

 

Zubereitung

Butter, Zucker und Eigelb schaumig rühren. Gewürze, Mandeln/Nüsse, Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Eiweiß steif schlagen und behutsam unterheben, zuletzt die Schokolade zugeben.

Teig in die Muffin-Förmchen einfüllen und bei Umluft 180 °C ca. 25 Minuten backen.

Nach Belieben die Muffins nach dem Abkühlen mit Schokoladenguss überziehen und mit Smarties verzieren.

Mittlerweile backe ich oft das Rezept immer in doppelter Menge, da die Nussmuffins immer reißenden Absatz finden.

 

 

Tiroler Nussmuffins Rezept

 

Tiroler Nussmuffins Kindergeburtstag

 

 

Viel Spaß beim Nachbacken. Und ich kann Euch versprechen, die Muffins machen süchtig und ich liebe sie immer noch und bin nicht traurig, wenn meine Kinder sich diese Muffins wünschen.

Liebe Grüße

rosa

 

Leckere Einhorntorte für die Kindergeburtstagsparty

Einhorntorte

 

 

Hallo Ihr Lieben.

Wir waren zu Carlas Kindergeburtstag eingeladen. Die ganze Geburtstagsparty stand unter dem Motto Einhorn und alle Mädchen hatten ein verzücktes Lächeln im Gesicht bei dem bis in Details vorbereiteten und liebevoll dekorierten Fest. Das absolute Highlight war eine wunderschön anzusehende und überaus leckere Einhorntorte, die wir in den Osterferien gemeinsam auf Wunsch unserer Mädels gebacken haben. Da wir beide in den Osterferien dennoch arbeiten und die Kinder betreut werden mussten, hatte keiner von uns Zeit zum Einkaufen. Daher probierten wir das erste Mal eine Onlinebestellung von Lebensmitteln aus und zwar bei Allyouneedfresh (vielen lieben Dank an dieser Stelle für die Zusammenarbeit). Das war unkompliziert, gut strukturiert sowie stressfrei und die Auswahl grandios mit sehr guten, namhaften Herstellern und vielen Bioprodukten.

Hier nun für Euch das Rezept der Einhorntorte:

 

Zutaten Biskuitteig

6 Eier
200g Mehl
200g Zucker
4 EL Wasser, lauwarm
1 Päckchen Vanillezucker
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz

 

Zubereitung Biskuitteig

Eier trennen und Eigelb, Wasser, Vanillezucker und Zucker schaumig rühren. Eiweiß steif schlagen und unter das Eigelbgemisch heben. Mehl, Backpulver und Prise Salz unter das Eigemisch geben. Eine runde Kuchenform einfetten und den Teig einfüllen.
Backzeit ca. 20 Minuten bei 180°C Ober-/Unterhitze.
Biskuitboden stürzen und abkühlen lassen.

 

Zutaten Füllung

250g Quark (40%)
250g Schmand
400ml Sahne
1 Päckchen Vanillezucker
250g frische Himbeeren

 

Zubereitung Füllung

Sahne mit dem Vanillezucker steif schlagen. Schwand und Quark unterheben.

 

Zubereitung Torte

Den Biskuitboden einmal durchschneiden und mit 2/3 der Füllung bestreichen. Himbeeren gleichmäßig darauf verteilen und den zweiten Tortenboden darauf setzen. Mit der restlichen Füllung die Torte komplett bestreichen. Nun könnt Ihr nach Lust und Laune die Torte schmücken.

 

Einhorntorte angeschnitten

 

Natürlich passen wunderbar Zuckerstreusel in rosa und Blümchen dazu. Ihr könnt natürlich aber auch eigene Einhörner backen und auf die Torte setzen.

 

Einhornkekse

 

Carlas Omi hat das Einhorn auf der Torte bei BUTLER gefunden.

 

Die Torte schmeckt übrigens wunderbar und hat Gross und Klein hervorragend geschmeckt.

 

Einhorntortenstueck

 

 

Wir haben übrigens auch noch ein weiteres, leckeres Rezept, kennt Ihr schon unsere Biskuitrolle mit frischen Erdbeeren oder?

 

Viel Spass beim Nachbacken.

Liebe Grüsse.

rosa&limone

Frischer Zitronenkuchen made in Kroatien

Zitronenkuchen

 

 

Hallo ihr Lieben.

Auch wenn es draußen bitterkalt ist, es stürmt, wie wenn die Welt untergeht und wir noch mitten im eisigen Winter stecken, ist uns der Sinn so langsam wieder nach Sonne, bunten Farben und Frühlingsblühern. Nach den vielen Wochen opulenter Weihnachtsdeko, die zu der vergangenen Jahrzeit natürlich auch passt, ist uns nach Reduktion und Klarheit.

Und auch kulinarisch mögen wir gerade frische Dinge, essen liebend gerne Obst und Gemüse, damit natürlich auch die vielen Winterkilos ein wenig purzeln können.

Wir haben nun ein tolles Rezept einer Freundin bekommen, die während der Feiertage im schönen Kroatien verweilte. In ihrem Garten gibt es einen eigenen Zitronenbaum und damit hat sie einen wunderbar leckeren Zitronenkuchen gemacht, den wir Euch nicht vorenthalten möchten. So könnt ihr Euch trotz Sturmtief ein wenig mediterranes Feeling herbeizaubern.

Hier das Rezept für Euch:

 

unnamed-4

 

 

Zutaten

350g Margarine
350g Mehl
350g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
1-2 TL Backpulver
6 Eier
3 Biozitronen
300g Puderzucker

Zubereitung

Den Backofen auf 175°C vorheizen.

Die Schale der 3 Biozitronen abreiben, zwei Zitronen davon auspressen.

Dann Eier und Zucker schaumig rühren. Das Mehl sieben und mit Vanillezucker, Backpulver, Zitronenschale und Margarine nach und nach dazu geben. Alles gut mixen. Den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen. In den vorgeheizten Backofen schieben und ca. 20 Min. auf der mittleren Schiene backen.

Nun aus dem Zitronensaft und dem Puderzucker nach und nach eine Glasur mischen – bitte sehr sparsam mit dem Zitronensaft umgehen, die Glasur muss schön dickflüssig sein.

Solange der Kuchen noch warm ist, mit einer Gabel überall einstechen. Somit wird er schön saftig, denn die Glasur kann so einsickern. Dann schnell die Glasur auf dem warmen Kuchen verstreichen und auskühlen lassen.

 

unnamed-5

 

Wer möchte kann jetzt natürlich noch den Kuchen hübsch verzieren. Wir finden, dass Zitronenscheiben plus gelbe Sternchenpickser einfach klasse aussehen. Pimp up my Cake!

 

 

unnamed-3

 

Und fertig ist dieser super leckere, fluffige (und hübsch anzusehende) Zitronenkuchen.

Mediterrane Grüße trotz Sturm und Regenwetter.

limone

 

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone