Schlagwort-Archiv: Backen

Fussballkuchen in drei Versionen



Hallo Ihr Lieben. 

Der neunte Geburtstag des Sohnemanns steht an und als grosser Fussballfan wünscht er sich auch dieses Jahr wieder einen Fussball Geburtstag. Da zu einem gelungenen Kindergeburtstag natürlich leckeres Essen nicht fehlen darf, bin ich momentan am Ideen für das Partybuffet sammeln. Ein grosser Wunsch meines Sohnes ist natürlich ein Fussballkuchen.

 

 

Fussballkuchen mit Spielfeld und Fussballspielern

Letztes Jahr habe ich bereits ein Spielfeld für Mats gebacken. Als Basis habe ich einfach unseren Lieblings-Zitronenkuchen genommen, den ich auf ein grosses Backblech gefüllt habe. Darauf habe ich nach Abkühlen des Kuchens einfach grüne Zuckerstreusel gestreut und Tip Kick Spieler plus Tore auf den Kuchen gestellt.

 

 



 

Fussballtorte mit Fondant-Fussball

Meine Schwägerin hat dieses Jahr für ihren Sohn eine fantastisch aussehende Fussballtorte gebacken, die aus zwei verschiedenen Teilen zusammengesetzt worden ist.

 

 

Mit Hilfe von grünem, weissem und schwarzem Fondant wurden die einzelnen Teile verziert. Sieht super aus oder?

 

 


Nachdem Mats diesen coolen Kuchen gesehen hatte, war sehr schnell klar, was er sich zu seinem diesjährigen Geburtstag wünscht.

 

Fussballkuchen mit Schokoladenkuvertüre und Smarties

Bei der Recherche haben wir übrigens festgestellt, dass wir für Finns 7. Geburtstag (oh mein Gott, wo ist nur die Zeit hin), Euch auch bereits einen Fussballkuchen mit Schokoladenguss und Smarties gezeigt haben.Das ist natürlich auch eine sehr hübsche und leckere Version.

 

Habt Ihr mir vielleicht noch ein paar Ideen, beispielsweise für Fussballmuffins?

Viele liebe Grüsse

limone

Yummy Oreo-Käsekuchen zum Geburtstag

Oreo Kaesekuchen

 

 

Hallo Ihr Lieben.

An Carlottas Geburtstag war ich in Backlaune und wollte unbedingt neue Rezepte ausprobieren. Schon eine ganze Weile stand auf meiner Backwunschliste ein Käsekuchen mit Oreokeksen. Von einer Freundin habe ich dann ein Rezept bekommen und es gleich ausprobiert. Und ich muss sagen, der Käsekuchen ist absolut gelungen und unsere Gäste waren total begeistert vom Geschmack und seiner Konsistenz, so dass ich Euch das Rezept natürlich nicht vorenthalten möchte. Und vielleicht habt Ihr ja auch Lust, am kommenden Muttertag einen Kuchen zu backen:

 

 

Oreo Kaesekuchen gedeckte Tafel

 

Zutaten

30 Oreokekse
60 g geschmolzene Butter
1000 g Magerquark
4 mittelgroße Eier
geriebene Zitronenschale (Biozitrone)
200 g Zucker
150 g geschmolzene Butter
1 Pck. Vanille-Puddingpulver

 

Zubereitung

Die Kekse im ganzen in einem Gefrierbeutel mit dem Nudelholz fein zerbröseln und mit der Butter anschließend verkneten. Eine 26er Springform entweder gut einfetten oder mit Backpapier auslegen. Die Keksmasse nun in die Springform verteilen und festdrücken.

Die restlichen 5 Zutaten in einer Schüssel alle auf einmal verquirlen und auf den Boden geben.

Den Kuchen nun im vorgeheizten Ofen bei 160° C für ca. 50 min. backen!

Der Kuchen kann im Anschluss natürlich noch verziert werden. Ich habe 2 Oreo Kekse über den Kuchen mit einer feinen Reibe gerieben.

 

 

Oreo Kaesekuchen Nahaufnahme

 

Oreo Kaesekuchen 3

 

 

Die Zubereitung ist mega fix und einfach. Super ist auch, dass der Kuchen im Ofen nur minimal aufgeht und seine Oberfläche daher schön eben bleibt ohne Risse, wie es oftmals bei einem Käsekuchen der Fall ist. Ein wenig aufpassen müsst ihr allerdings, dass der Boden nicht in die Form hinein klebt.

 

 

Oreo Kaesekuchen Stueck

 

Der Käsekuchen schmeckt am besten, wenn er etwas gekühlt ist und kann natürlich auch mit frischen Früchten verziert werden.

Für den Boden können natürlich auch, je nach Geschmack und Saison, andere Kekse verwendet werden wie Spekulatius, Cantuccini oder Butterkekse.

 

Viel Spaß beim Nachbacken.

Liebe Grüße

limone

 

Schoko-Buttermilchkuchen für die Halloweenparty

Halloween Monster Kuchen

 

 

Hallo Ihr Lieben.

Bei meiner lieben Freundin Iris gibt es an den Geburtstagen ihrer Kinder eigentlich immer den allseits beliebten Schoko Buttermilch Kuchen, der super lecker, fluffig und auch optisch einfach der Knaller ist. Ich wollte Euch schon lange einmal das Rezept geben, habe es aber irgendwie immer wieder verbummelt. Aber als ich an das anstehende Halloweenfest dachte, fiel mir dieser Kuchentraum wieder ein. Denn bei der letztjährigen Halloween Party von Iris hat sie den Kuchen so verziert, dass aus dem Kuchen kleine Halloweenmonster wurden, die fast zu süss zum Essen waren. Sie waren auf der Halloween Tafel der absolute Renner und in Rekordzeit ratzeputz verspeist. Vielleicht habt Ihr ja auch Lust, dieses Jahr die schaurig süssen Monsterchen zu backen, wir versprechen, dass sie nicht nur optisch ankommen werden sondern auch kulinarisch.

Hier für Euch nun das Rezept:

Zutaten

250 Gramm Margarine
2,5 Tassen Zucker
3 Eier
0,5 Liter Buttermilch
1 TL Zimt
3 EL Backkakao
4 Tassen Mehl
0,75 Päckchen Natron (5g Päckchen); entspricht einem 3/4 TL Natron
100 Gramm Kuvertüre
Streusel zum Verzieren

Für die Halloweenmonsterchen statt der Streusel:
Zuckeraugen
Puderzucker
rote Lebensmittelfarbe

 

Zubereitung

Den Backofen auf 170 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen.

Die Margarine zusammen mit dem Zucker schaumig aufschlagen. Die Eier nacheinander dazugeben.

Die trockenen Zutaten in einer zweiten Schüssel vermischen und dann im Wechsel mit der Buttermilch langsam zur Margarine-Ei-Masse geben.

Die Masse auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, gleichmäßig verstreichen und für ca. 25 – 30 Minuten backen.

Den Kuchen auf dem Blech auskühlen lassen. Die Kuvertüre im Wasserbad schmelzen und vorsichtig auf dem Kuchen verstreichen.

Beim Geburtstagskuchen: Sofort mit den Streuseln verzieren und aushärten lassen.

 

ae30567a-7e0c-4641-b411-cf9e7b456e6f

 

 

Bei den Halloweenmonsterchen: Aus Puderzucker und Wasser einen Guss anrühren, den man als Linie/Band auf die Kuvertüre malt und darauf die Zuckeraugen platziert. Dann natürlich für den schaurig-gruseligen Aspekt noch etwas „blutige“ Lebensmittelfarbe auf die Monsterchen spritzen und schon sind die schaurig-süssen Monsterchen für die Halloweenparty fertig.

 

Halloween Monster Kuchen 2

 

 

Falls Ihr noch weitere Halloweenideen sucht, wie wäre es denn mit unseren Schaumgeistern oder mit unseren Halloween Spinnen-Muffins? Oder Ihr sucht noch nach weiteren Ideen für die Party? Dann schaut doch in unserem Fundus mal vorbei, da findet sich bestimmt die ein oder andere Inspiration…

Viel Spass beim Nachbacken und viele liebe Grüsse,

limone