Yummie Rhabarberkuchen mit Baiser

Hallo Ihr Lieben!

Gerade ist Rhabarberzeit und wir lieben dieses unglaublich leckere, säuerliche Gewächs, das ja eigentlich Gemüse ist aber irgendwie für uns dann doch irgenwie eher als Obst angesehen wird ;) Leider haben wir keinen Rhabarber im Garten aber nächstes Jahr haben wir uns ganz fest vorgenommen, ihn endlich anzupflanzen… er schmeckt einfach viel zu gut, ob als Schorle mit Mineralwasser oder als Aperitif mit kühl prickelndem Prosecco (kennt Ihr noch unser Yummie Erdbeer-Rhabarber-Sirup von letztem Jahr?)

Sugar-Rhabarber

 

Vergangenes Wochenende haben wir den ersten Rhabarberkuchen der Saison gebacken, der ratzfatz verputzt worden ist, da waren wir fast ein wenig traurig, das kein Stückchen mehr übrig geblieben ist, aber frisch und noch etwas warm schmeckt er einfach auch am Besten. Und sogar die Kids waren hin und weg nach ihrem ersten Rhabarberkuchen-Geschmackserlebnis. Hier für Euch nun das Rezept unsere lieben Freundin Steffi, das einfach ein wahres Gedicht ist:

 

Mürbteigboden

200 g Mehl
70 g Zucker
120 g Butter
1 Ei
1 Pr. Salz
1 Teel. Backpulver
1 Essl. Sahne
Teig kühlstellen bis er etwas fester ist

1 kg Rhabarber schälen und klein schneiden. Ihr könnt ihn gerne etwas zuckern und auch ein wenig ziehen lassen. Der Rhabarbersaft daraus schmeckt sehr lecker…

Mürbteig in die gefettete Form (Durchmesser 26 oder 28cm je nach Wunschbaiserhöhe) geben und geschnittene Rhabarberstücke darauf verteilen. Wenn Ihr möchtet könnt ihr auch als Unterlage für die Rhabarberstücke ein wenig Semmelbrösel oder gemahlene Haselnüsse streuen, damit der Rhabarber ein wenig aufgesaugt wird. Ab damit in den vorgeheizten Ofen!

Baiser

(erst nach 25 min Backen darauf geben damit er nicht verbrennt oder einfach mit Papier abdecken)
4 Eiweiß
1 Pr Salz
1 Pk. Vanillezucker
170 g Zucker

Bei 165 Grad ca. 45 min backen.

Baiser-von-oben-rosa&limone Baiser-rosa&limone Rhabarberkuchen-Stück-auf-Etagere-freigestellt-rosa&limone

Viel Spaß beim Backen nach dem Motto: Let me entertain you ;)

Eure rosa & limone

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Zuccalina sagte am 7. Mai 2013 um 08:23

    freu mich schon riesig drauf.Mmmmmm

  • Sabine von azurweiss sagte am 7. Mai 2013 um 09:03

    Oh wie fein – den hat meine Oma immer gebacken und er gehört zu meinen liebsten kulinarischen Kindheitserinnerungen! Herzliche Grüße, Sabine

  • anette.Wittmann sagte am 8. Mai 2013 um 07:26

    Lecker den mag ich auch lg anette

  • Jutta von Kreativfieber sagte am 8. Mai 2013 um 14:01

    Hmm wie lecker so ähnlich mach ich ihn auch! Ich back den Kuchen erst ohne Baiser, nehm ihn dann raus, mach den Baiser drauf und lass ihn dann nochmal 15 Minuten mitbacken :) Ich hab dieses Jahr noch gar nichts mit Rhabarber gemacht, das muss ich schnell ändern :)
    Liebe Gr:usse!

  • Sarah sagte am 31. Dezember 2013 um 22:58

    Hallo rosa & limone!
    Ich habe mich von euch “entertainen” lassen und werde morgen mal unbedingt meinen eingefrorenen Rhabarber nehmen und mich ans Nachbacken machen! :-) Meine letzten Vorräte…

    Über einen Besuch auf meiner Seite über Rhabarberkuchen, freue ich mich sehr!

    Mit freundlichen Grüßen
    Sarah

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone