Schlagwort-Archiv: Backen

Rosmarin-Kirschtomaten Focaccia

Focaccia-Rezept-2-rosaundlimone

 

Hallo Ihr Lieben!

Wir beide sind in den Endzügen unseres Urlaubs und müssen leider Abschied nehmen von Sonne, Strand und Meer. Zum Glück aber ist in Deutschland immer noch tolles Sommerwetter und wir werden nach unserer Rückkehr auf jeden Fall noch grillen, so oft es möglich ist. Unser absolutes Lieblings-Focacciarezept ist von unserer Freundin Christina. Sie bereitet es oft zum Grillen zu und es schmeckt einfach nur sehr, sehr lecker. Nun wollen wir es auch einmal selber nachbacken und hoffen, dass es uns auch so gut wie ihr gelingt. Hier das Rezept für Euch, besorgen müssen wir nun:

 

Zutaten für eine Focaccia

1kg Pizzamehl plus Mehl zum Arbeiten
grobes Meersalz
2 Tütchen Trockenhefe
ca. 130g Olivenöl
ca. 25 Kirschtomaten
Rosmarinzweige

 

Zubereitung

1. Mehl, 2 TL Salz und Trockenhefe in einer Schüssel mischen. 50 g Öl und 640 ml lauwarmes Wasser mit den Knethaken eines Handrührers unterrühren, dann mit bemehlten Händen kneten. Den weichen Teig zur Kugel formen, mit Öl bestreichen und in einer geölten Schüssel zugedeckt das Volumen verdoppeln lassen.

2. Nach 1 – 1 1/2 Stunden den Teig zusammendrücken, halbieren oder vierteln und noch einmal kneten. Teighälften auf einen Durchmesser von rund 24 cm ausrollen, Teigviertel auf 20 cm. Anschließend den Teig auf mit Backpapier ausgelegte Back- oder Pizzableche legen, mit Öl bestreichen und noch einmal 1 1/2 Stunden gehen lassen.

3. Den Backofen auf 240° Ober /Unterhitze vorheizen. Mit bemehlten Fingerkuppen tiefe Dellen in den Teig für das Öl drücken. Die Focaccia mit Salz bestreuen, halbierte Kirschtomaten in die Teigoberfläche drücken sowie Rosmarinzweige ebenfalls gut in die Brote drücken. In der zweiten Einschubebene von unten circa 20 Minuten backen. Nach dem Backen Öl in die Einbuchtungen träufeln und lauwarm abkühlen lassen.

TIPP: Das Aurora Pizzamehl entspricht durch seinen Anteil an feinstem Hartweizen-Gries dem italienischen Weizenmehl Tipo 00.

 

 

Focaccia-Rezept-3-rosaundlimone

 

Focaccia-Rezept-1-rosaundlimone

 

Focaccia-Rezept-4-rosaundlimone

 

 

Viel Freude beim Nachbacken, ein tolles Wochende und liebe Grüße aus Korsika und der Türkei!

rosa&limone

 

Kirsch-Maulwurfkuchen zum Kindergeburtstag

Kirschmaulwurfkuchen-rosaundlimone-3

 

 

Hallo Ihr Lieben!

Unsere Louisa wird nächste Woche bereits acht Jahre alt. Unglaublich wie schnell die Zeit vergeht! Als früher die alten Tanten und Omas diesen Satz zu einem selber immer gesagt hatten, war man als Kind oft genervt. Aber an den eigenen Kindern sieht man wirklich, wie wahr es ist und wie rasend schnell die Kleinen groß werden (und man selber älter seufz).

Dieses Jahr fällt Louisas Geburtstag in die Pfingstferien. Wir sind nicht verreist und hatten natürlich auf schönes Wetter gehofft, aber leider ist es bis jetzt recht frostig und frisch. Mal schauen ob wir im Freien feiern können.

Auf der Suche nach leckeren Geburtstagskuchen hat sich Lou dieses Jahr einen Maulwurf-Kuchen gewünscht. Den hat sie bei lieben Freunden von uns gesehen und fand ihn einfach nur klasse. Er ist nicht nur optisch eine Sensation, sondern auch eine leckere Kombination aus Kirschen und Schokolade. Das schmeckt doch allen Kindern, zumindest unseren.

 

 

Hier nun für Euch das Rezept des Kirsch-Maulwurfkuchens:

Maulwurf-Kirschkuchen (ergibt ca. 16 Stücke)

Zutaten Kuchen

150 g Butter
275 g Mehl
100 g Zartbitterschokolade
150 g  + 3 EL Zucker
3 Päckchen Vanillezucker
Salz
4 Eier (Gr. M)
1 Päckchen Backpulver
15 g Kakao
7 EL Milch
1 Glas (720 ml) Sauerkirschen
1 Päckchen Vanille­Puddingpulver
500 g Schlagsahne
2 Päckchen Sahnesteif

 

Zubereitung

1. Eine Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstäuben. Backofen vorheizen (E-Herd: 175 °C/Umluft: 150 °C/Gas: s. Hersteller). Schokolade in Stücke brechen und im heißen Wasserbad schmelzen.

2. 150 g Butter, 150 g Zucker, 1 Vanillezucker und 1 Prise Salz mit den Schneebesen des Rührgeräts cremig rühren. Eier einzeln unterrühren. Schokolade unterrühren. 275 g Mehl, Backpulver und Kakao mischen und abwechselnd mit der Milch unterrühren.

3. Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Im heißen Ofen ca. 30 Minuten backen. Herausnehmen und in der Form auskühlen lassen.

4. Kirschen im Sieb abtropfen lassen, dabei den Saft auffangen. Saft mit Wasser auf 1⁄2 l auffüllen. Puddingpulver, 3 EL Zucker und 6 EL Saft glatt rühren. Restlichen Saft aufkochen. Angerührtes Puddingpulver in den kochenden Saft rühren, aufkochen und mind.

5. 1 Minute köcheln. Vom Herd nehmen, Kirschen unterrühren. Ca. 10 Minuten abkühlen lassen.

6. Knapp 1⁄3 des Bodens waagerecht abschneiden und grob zerbröckeln. Unteren Boden auf eine Tortenplatte setzen. Die Kirschen gleichmäßig auf dem Boden verteilen, auskühlen lassen.

7 Sahne mit den Schneebesen des Rührgeräts steif schlagen, dabei 2 Vanillezucker und Sahne­steif einrieseln lassen. Sahne kuppelartig auf die Kirschen und den Tortenrand streichen. Kuchenbrösel auf der Sahne verteilen.

8 Maulwurf (siehe unten) in die Mitte der Torte setzen.

 

 

Kirschmaulwurfkuchen-rosaundlimone

 

 

Zutaten Maulwurf

100-150 g Backmarzipan
50g Puderzucker
etwas rote Lebensmittelfarbe
1-2 TL Kakao
Schokozuckerperlen als Augen

 

Zubereitung

Marzipan und 50g Puderzucker verkneten. Ein walnussgroßes Stück abnehmen und mit sehr wenig (!) roter Lebensmittelfarbe hautfarben einfärben. Den Rest Marzipan mit 1-2 TL Kakao verkneten. Aus der braunen Marzipanmasse den oberen Teil des Maulwurfkörpers sowie Kopf und Arme formen. Aus der rosafarbenen Marzipanmasse Hände und Nase formen. Körperteile zum Maulwurf zusammensetzen. 2 Schokozuckerperlen als Augen in den Kopf drücken.

 

 

Kirschmaulwurfkuchen-rosaundlimone-4

 

Die Zubereitung des Maulwurfes erfordert etwas Fingerspitzengefühl, ist aber wirklich machbar. Und der Kuchen schleckt wirklich lecker und ist ratzfast verputzt!

 

 

Kirschmaulwurfkuchen-rosaundlimone-2

 

 

 
Danke liebe Iris für das tolle Rezept!!!

Euch allen schöne Pfingsten, bis bald, liebe Grüße.

Limone

 

Apfel-Vanillepuddingkuchen zum Verlieben

Apfelkuchen-nach-Kati-rosaundlimone

 

 

 

Hallo Ihr Lieben.

Wir lieben Apfelkuchen in jeglichen Variationen, ob mit Streuseln, als Rührteig oder als gedeckter Apfelkuchen. Erst vor kurzem haben wir allerdings eine neue Variante probiert, die wirklich himmlisch geschmeckt hat und die bei allen Gästen so gut angekommen ist, dass der Kuchen innerhalb kürzester Zeit ratzeputz verspeist war. Wir versprechen Euch, dass dieses Rezept Apfelkuchen-Fans glücklich macht!!!!! Und so in der Stillzeit braucht man natürlich auch für den Gaumen und die Nerven ein kleines, kulinarisches Glückspaket.

Hier nun für Euch das Rezept:

Zutaten für eine Springform (26 cm):

Für den Teig:
150 g Butter
125 g Zucker
1 Ei
250 g Mehl
eine Prise Salz
1 1/2 Teelöffel Backpulver

Alles zu einem Knetteig verarbeiten und in eine gefettete Springform drücken.

1 kg Boskop Äpfel schälen, achteln und auf den Teig legen.

Für den Pudding:
1 1/2 Packungen Puddingpulver Vanille
3/4 Liter Schlagsahne
100 g Zucker
ein Päckchen Vanillezucker

Aus den Zutaten einen Pudding kochen, im Wasserbad kalt rühren und auf die Äpfel geben.

Für den Belag:
100 g Mandelblättchen auf dem Pudding verteilen und mit 2 Esslöffeln Zucker bestreuen. Alles bei Ober-/Unterhitze bei 180 Grad 60 Minuten backen.

Für eine fettarme Variante kann die Sahne zur Hälfte oder auch komplett durch Milch ersetzt werden (aber Kalorien zählen wir gerade recht ungern…).

 

 

Apfelkuchen-Stueck-Kati-rosaundlimone

 

Den Kuchen haben wir übrigens das erste Mal, gebacken von der lieben Kathi, probiert, vielen lieben Dank an sie für das tolle Rezept.

Euch allen einen schönen Start in die neue Woche, viele liebe Grüße.
rosa&limone

 

 

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone