Schlagwort-Archiv: Grillen

Rosmarin-Kirschtomaten Focaccia

Focaccia-Rezept-2-rosaundlimone

 

Hallo Ihr Lieben!

Wir beide sind in den Endzügen unseres Urlaubs und müssen leider Abschied nehmen von Sonne, Strand und Meer. Zum Glück aber ist in Deutschland immer noch tolles Sommerwetter und wir werden nach unserer Rückkehr auf jeden Fall noch grillen, so oft es möglich ist. Unser absolutes Lieblings-Focacciarezept ist von unserer Freundin Christina. Sie bereitet es oft zum Grillen zu und es schmeckt einfach nur sehr, sehr lecker. Nun wollen wir es auch einmal selber nachbacken und hoffen, dass es uns auch so gut wie ihr gelingt. Hier das Rezept für Euch, besorgen müssen wir nun:

 

Zutaten für eine Focaccia

1kg Pizzamehl plus Mehl zum Arbeiten
grobes Meersalz
2 Tütchen Trockenhefe
ca. 130g Olivenöl
ca. 25 Kirschtomaten
Rosmarinzweige

 

Zubereitung

1. Mehl, 2 TL Salz und Trockenhefe in einer Schüssel mischen. 50 g Öl und 640 ml lauwarmes Wasser mit den Knethaken eines Handrührers unterrühren, dann mit bemehlten Händen kneten. Den weichen Teig zur Kugel formen, mit Öl bestreichen und in einer geölten Schüssel zugedeckt das Volumen verdoppeln lassen.

2. Nach 1 – 1 1/2 Stunden den Teig zusammendrücken, halbieren oder vierteln und noch einmal kneten. Teighälften auf einen Durchmesser von rund 24 cm ausrollen, Teigviertel auf 20 cm. Anschließend den Teig auf mit Backpapier ausgelegte Back- oder Pizzableche legen, mit Öl bestreichen und noch einmal 1 1/2 Stunden gehen lassen.

3. Den Backofen auf 240° Ober /Unterhitze vorheizen. Mit bemehlten Fingerkuppen tiefe Dellen in den Teig für das Öl drücken. Die Focaccia mit Salz bestreuen, halbierte Kirschtomaten in die Teigoberfläche drücken sowie Rosmarinzweige ebenfalls gut in die Brote drücken. In der zweiten Einschubebene von unten circa 20 Minuten backen. Nach dem Backen Öl in die Einbuchtungen träufeln und lauwarm abkühlen lassen.

TIPP: Das Aurora Pizzamehl entspricht durch seinen Anteil an feinstem Hartweizen-Gries dem italienischen Weizenmehl Tipo 00.

 

 

Focaccia-Rezept-3-rosaundlimone

 

Focaccia-Rezept-1-rosaundlimone

 

Focaccia-Rezept-4-rosaundlimone

 

 

Viel Freude beim Nachbacken, ein tolles Wochende und liebe Grüße aus Korsika und der Türkei!

rosa&limone

 

Schafskäse-Gemüse Pfännchen vom Grill

Grillgemuese-mit-Schafskaese-4

 

 

Hallo Ihr Lieben!

Sommerzeit ist Grillzeit und wir könnten eigentlich tagtäglich grillen, da grillen sehr schnell geht, die Männer uns dabei eine Riesenhilfe sind und sie es dazu noch gerne machen. Natürlich stellen wir uns auch einmal hinter den Grill, aber genießen es ehrlich gesagt auch, wenn unsere Männer die Grillschürze überstreifen und uns kulinarisch verwöhnen. Wir beide lieben gutes Fleisch, aber mögen auch sehr gerne leckere Grillbeilagen wie Salate oder Gemüse. Wie wäre es denn mit einem guten Nudelsalat, Couscoussalat oder Rote Beete als Beilage? Schaut doch einmal in unserer Rezeptrubrik vorbei, da finden sich viele leckere und passende Rezepte.

Eines unserer aktuellen Lieblingsgerichte sind Schafskäse-Gemüse Pfännchen vom Grill. Wir nehmen dafür feuerfeste Schälchen und würfeln jede Menge Gemüse klein wie Zucchini, Auberginen, Paprika, Tomaten oder Lauch, da kann man ganz nach Lust und Laune variieren. Dann würfeln wir Schafskäse klein. Besonders gerne verwenden wir den bereits vorgewürzten Schafskäse mit Kräutern. Nun einfach gutes Olivenöl darüber träufeln und die Schälchen ungefähr 20 Minuten auf den Grill stellen.

 

Grillgemuese-mit-Schafskaese-quer

 

Danach kann man das Gemüse ein wenig miteinander vermengen. Die Pfännchen passen toll zu jeglichem Fleisch oder Fisch, sie sind aber auch eine sehr leckere Vorspeise. Dazu reichen wir Baguette.

 

Grillgemuese-mit-Schafskaese-3

 

Grillgemuese-mit-Schafskaese-2

 

Grillgemuese-mit-Schafskaese

 

Viel Spaß beim Grillen!

rosa&limone

 

 

Unser Forellenmousse zur Grillsaison

Forellemousse-rosa&limone

Hallo ihr Lieben!

Zur momentanen Grillsaison wollen wir Euch eines unserer Lieblingsrezepte nicht vorenthalten, nämlich unser Forellenmousse. Passend zu gegrilltem Gemüse oder Fleisch oder nur zu Baguette als Vorspeise ist es wirklich total lecker und kommt auch immer sehr gut bei Gästen an. Und wie fast immer von uns gewöhnt: Es geht zum Glück sehr sehr schnell. Hier für Euch nun das Rezept.

Zutaten

2 Päckchen Forellenfilet
300g Sahnemeerrettich
2 Becher Creme frâiche
1 Becher Sahne
Frischer Dill und Zitrone

Zubereitung

Das Forellenfilet mit einer Gabel zerkleinern.Unter die steif geschlagene Sahne den Sahnemeerrettich und die Creme frâiche unterheben.Und zum Schluß den gehackten Dill dazugeben. Ein paar Zweige des Dills zum dekorieren verwenden. Mit Zitronenscheiben verzieren. Mhhh lecker

Forellemousse-mit-Bro?tchen-rosa&limoneGuten Appetit wünschen

ROSA&LIMONE