Schlagwort-Archiv: Kuchen

Kindergeburtstags-Schmetterlingskuchen

Schmetterlingsgeburtstagskuchen-rosa&limoneHallo Ihr Lieben!

Wie Ihr ja wisst haben wir vergangene Woche Kindergeburtstag gefeiert. Da wir auf Instagram (ja da sind wir nämlich auch zu finden) viele likes für unseren Früchte-Schmetterlings-Kindergeburtstagskuchen bekommen haben und der auch wirklich super lecker geschmeckt hat, möchten wir Euch heute das Rezept dazu zeigen. Wir haben zum Verzieren Früchte der Saison wie Erdbeeren genommen, der Kuchen schmeckt bestimmt auch gigantisch mit frischen Himbeeren.

 

Hier erst einmal die Zutaten für eine Springform mit Ø 28 cm:

Rührteig:

* 150 g weiche Margarine oder Butter
* 125 g Zucker
* 1 Pck. Vanille-Zucker
* 1 Pr. Salz
* 3 Eier (Größe M
* 200 g Weizenmehl
* 2 gestr. TL Backpulver
*etwa 2 EL Milch

Füllung:
* 3 EL Erdbeerkonfitüre
* 500 g kalte Schlagsahne
* 2 Pck. Vanille-Zucker

Belag:

* 500 g Erdbeeren
* 2 ½ Kiwis
* Blaubeeren

Zum Verzieren:

* einige Erdbeeren
* ½ Kiwi
* 1 Holzspieß , lang
* 2 runde Lollis

Schmetterlingsgeburtstagskuchen-3-rosa&limone

 

Vorbereiten:

Boden der Springform fetten. Backofen vorheizen (Ober-/Unterhitze: etwa 180°, Heißluft: etwa 160°C)

Rührteig:

Margarine oder Butter in einer Rührschüssel  geschmeidig rühren. Nach und nach Zucker, Vanille-Zucker und Salz unter Rühren hinzufügen, bis eine gebundene Masse entsteht. Jedes Ei etwa 1/2 Min. auf höchster Stufe unterrühren. Mehl und Backpulver mischen und abwechselnd mit der Milch in 2 Portionen kurz auf niedrigster Stufe unterrühren. Teig in die Springform füllen und glatt streichen. Form auf dem Rost in den Backofen schieben.

Backzeit: etwa 40 Min.

Springformrand lösen und entfernen, Boden auf einen mit Backpapier belegten Kuchenrost stürzen und ohne Springformboden erkalten lassen. Der Boden ist relativ fest, das ist aber gut so und passt später super zu den “sahnigweichen” Zutaten. Boden einmal waagerecht durchschneiden, wir haben hierzu ein scharfes Messer genommen, gibt aber auch spezielle Fäden dafür (die wir aber nicht haben).

Füllung:

Unteren Boden mit Konfitüre bestreichen. Sahne und Vanille-Zucker steif schlagen, dafür könnt Ihr auch gerne Sahnesteif nehmen. 1/3 der Sahne auf den Boden streichen, mit oberem Boden bedecken, Gebäck in der Mitte halbieren und beide Hälften mit der restlichen Sahne bestreichen. “Flügel” mit der runden Seite zueinander auf eine Platte legen und dabei einen kleinen Zwischenraum frei lassen.

Belag:

Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, entstielen und in Scheiben schneiden. Blaubeeren waschen und abtropfen lassen. Kiwis schälen, evtl. längs halbieren und in Scheiben schneiden. “Flügelhälften” mit dem Obst belegen. Da ist Eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt, Ihr könnt natürlich auch anderes Obst wie Himbeeren oder Johannesbeeren nehmen, je nach Lust und Laune und natürlich Geschmack.

Verzieren:

Erdbeeren waschen, abtropfen lassen, entstielen, aber ganz lassen. Kiwihälfte schälen. Erdbeeren als “Körper” und die Kiwi als “Kopf” auf den Holzspieß stecken und zwischen die Gebäckhälften legen. Lollis als “Fühler” anlegen.

 

Voila, fertig ist der Früchte-Schmetterlings-Kindergeburtstagskuchen. Das Geburtstagskind kann natürlich auch gerne beim Verzieren helfen, wobei wie bei uns sicherlich einiges an “Belag” im Magen landen wird.
Schmetterlingsgeburtstagskuchen-2-rosa&limone

 

Liebe Grüße, gutes Gelingen und Euch allen einen wunderschönen Sonntag!

rosa&limone

PS: Das Rezept haben wir übrigens bei Dr. Oetker gefunden und leicht abgewandelt!

Leckerer Zitronenkuchen & Gewinner

Hallo ihr Lieben,

seit Wochen liegt ein sehr leckeres Kuchenrezept aus der Zeitschrift BRIGITTE in meiner Küche.

Dieses Wochenende haben wir es endlich geschafft und einen super leckeren ZITRONENKUCHEN gebacken.

Die Kinder haben vor allem beim Zitronenauspressen und reiben geholfen.
Nachdem das Wetter, das Fußballergebnis und dann auch noch das Lernen am Wochenende alle sehr traurig gemacht hatte,
wurde mit Freunden am Sonntagnachmittag stolz der selbstgebackene Kuchen genossen.
Das hatten wir uns dann aber auch alle verdient ;)

Zitronenkuchen

Hier für Euch das Rezept für 12 Stücke

2-3 Bio-Zitronen
250g weiche Butter
250g Zucker
1 Preise Salz
4 Bio-Eier
200g Mehl
50g Weizenstärke
2 TL Weinstein-Backpulver
150g Puderzucker
Fett und Mehl für die Kastenform

 

 

1. Eine Kastenform (25cm Länge) einfetten und mit Mehl ausstreuen.

2. Zitronen heiß abspülen und trocken tupfen. Von den Zitronen etwas 3TL Schlae fein abreiben. Zitronen halbieren, den Saft auspressen und 140ml Saft abmessen.

3. Den Backofen auf 180 Grad, Umluft 160 Grad, Gas Stufe 3 vorheizen.

4. Butter, Zucker, Zitronenschale und Salz mit den Quirlen des HAndrührers etwas 10 Minuten weißschaumig aufschlagen. nach und nach die Eier dazugeben und gut unterrühren. Mehl, Stärke und Backpulver mischen, sieben und nach und nach im Wechsel mit 100ml Zitronensaft zur Buttermischung geben. Alles nur kurz unterrühren.

5. Den Teig in die Form füllen und glatt streichen. Im vorgeheizten Backofen auf der zweiten Schiene von unten etwa 50-60 Minuten backen. Falls die Oberfläche des Kuchens zu dunkel wird, mit einem Bogen Backpapier abdecken.

6. Zitronenkuchen herausnehmen und in der Form auf einem Kuchengitter 10 Minuten abkühlen lassen. Dann auf das Gitter stürzen und vollständig auskühlen lassen.

7. Puderzucker und restlichen Zitronensaft zu einem glatten Guss verrühren. Den Kuchen damit verzieren.

 

Zitronenkuchen2

Zitronenkuchen3

 

 

Wir haben übrigens die beiden glücklichen Gewinner der Crocs Ballerinas gezogen und hatten ganz fleissige Loshelfer! Gewonnen haben tatatatataaaaaaaa:

Gewinner-Crocs Gewinner2Das bedeutet gewonnen haben Tine und Sonja, beide ohne Blog. Herzlichen Glückwunsch!!!! Schickt uns doch bitte Eure Adressen auf rosaundlimone@gmail.com zu!

Eine schöne Woche
ROSA UND LIMONE

 

Käsekuchen mit Mandelstreusel & Himbeer-Konfi

Käsekuchen-mit-StreuselnHallo Ihr Lieben!

Wir haben heute liebe Gäste zu Besuch und haben auf Wunsch der Kids einen Ihrer Lieblingskuchen gebacken und zwar Käsekuchen mit Mandelstreusel und Himbeer-Marmelade. Diesen Kuchen haben wir schon oft gebacken und er kommt jedes Mal super gut an, so dass wir das Rezept bereits mehrmals weitergeben mussten. Der Kuchen ist aus einer Lecker Bakery Ausgabe (die wir übrigens sehr mögen und regelmässig lesen), wir haben ihn allerdings leicht verändert und statt Kirsch- Himbeerkonfitüre verwendet, da dies die absolute Lieblingsmarmelade der Kinder ist und wir sogar noch selbst gemachte daheim hatten. Hier nun für Euch das Rezept:

ZUTATEN FÜR CA. 16 STÜCKE

    • 300 g Mehl
    • 350 g Zucker
    • 175 g Butter
    • 5 Eier (Größe M)
    • 1 Prise Salz
    • 1 Glas (250 g) Himbeerkonfitüre
    • 250 g Magerquark
    • 500 g Sahnequark
    • 2 Päckchen Puddingpulver “Vanille-Geschmack” (zum Kochen)
    • abgeriebene Schale von 1 unbehandelten Zitrone
    • 50 g Mandelblättchen
    • Puderzucker zum Bestäuben
    • Fett und Mehl für die Form
    • Alufolie

 

ZUBEREITUNG VON KÄSEKUCHEN MIT MANDELSTREUSEL UND HIMBEER-KONFITÜRE

Mehl, 150 g Zucker, Butter in Flöckchen, 1 Ei und Salz erst mit den Knethaken des Handrührgerätes, dann mit den Händen zu Streuseln verkneten. Eine Springform (26 cm Ø) fetten und mit Mehl ausstreuen. Hälfte der Streuselmasse in die Form geben und zu einem festen Boden andrücken. Marmelade fast bis an den Rand auf dem Boden verstreichen. Mager- und Sahnequark, 200 g Zucker und Puddingpulver mit den Schneebesen des Handrührgerätes glatt rühren. 4 Eier und Zitronenschale nacheinander unterrühren. Käsemasse auf dem Boden verteilen und glatt streichen. Übrige Streusel und Mandeln mischen. Streusel auf der Käsemasse verteilen. Im vorgeheizten Backofen (E-Herd: 200 °C/ Umluft: 175 °C/ Gas: Stufe 3) 50–60 Minuten backen. Nach der Hälfte der Zeit den Kuchenrand eventuell mit Alufolie abdecken. Fertigen Kuchen ca. 10 Minuten bei geöffneter Ofentür ruhen lassen. Mit Puderzucker besträubt servieren. Dazu schmeckt Schlagsahne.

Käsekuchen-mit-Streuseln-Stück-rosa&limoneWir haben das Wochenende auch dazu genutzt, unsere Weihnachtsdeko abzubauen, so schön wir sie auch finden aber irgendwann Anfang Januar ist uns einfach nach Blumen, frischen Farben und Frühling, auch wenn der Winter irgendwie noch nicht so richtig los gelegt hat.

Habt einen schönen Sonntag und morgen (falls Ihr in den Genuss kommt) einen schönen Feiertag.

Viele liebe Grüsse

rosa&limone