Spargel-Variation mit Cocktailtomaten

Spargelspitzen-Cocktailtomaten-5

 

 

Hallo Ihr Lieben!

Es ist Spargelzeit und wir beide lieben Spargel in jeglichen Variationen. Ob ganz klassisch bei uns im Schwabenland mit Flädle, Schinken und Sauce Hollandaise oder als Spargelrisotto, Spargelquiche, Spargelsalat, ob grün oder weiß, wir könnten ihn eigentlich beinahe jeden Tag mit Genuß verputzen. Wir haben nun ein Rezept für Euch, das zum einen super lecker ist (was ja fast klar ist) und zum anderen super zum Vorbereiten für Gäste, so dass man nicht so sehr in Stress kommt, wenn die Gäste antanzen. Also ein optimales Rezept für einen schönen, lustigen und leckeren Mädelsabend.

Das Rezept müsste für 4 Damen (gerne auch Männer) ausreichen:

 

 

Spargelspitzen-Cocktailtomaten-4

 

 

ZUTATEN

 

1kg weißer Spargel, geschält, die holzigen Endstücke großzügig abgeschnitten und in ca. 1,5 cm große Stückchen geschnitten.
ca. 350 g möglichst süße und geviertelte Cocktailtomaten
1 fein gehackte Zwiebel
3-4 klein gehackte Knoblauch-Zehen
ein halber Bund fein gehackte Petersilie
Saft und etwas geriebene Schale einer Bio-Zitrone
200-250 ml Sahne
Salz, Pfeffer, Sonnenblumenöl zum Anbraten und ein Schluck Olivenöl zum Abschmecken
evtl. etwas Zucker falls die Tomaten nicht süß sind

 

 

Spargelspitzen-Cocktailtomaten-3

 

 

ZUBEREITUNG

 

1. Zwiebel anbraten, glasig dünsten. Knofi und Spargelstücke dazugeben. Spargel braten, gelegentlich umrühren und  zugedeckt etwas dünsten (einige Minuten). Tomatenstücke dazugeben, alles köcheln lassen, gelegentlich umrühren.

 

2. Zum Schluss, wenn der Spargel bissfest gegart ist (wer ihn weicher mag, gart ihn länger) , Sahne dazugeben, dananch Zitronensaft, geriebene Zitronenschale und gehackte Petersilie unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Olivenöl abschmecken.

 

 

Spargelspitzen-Cocktailtomaten

 

 

3. Mit etwas Ciabatta, Baguette oder anderem Brot servieren und genießen, Weisswein natürlich nicht vergessen….

 

 

Spargelspitzen-Cocktailtomaten-2

 

 

Toll an dem Gericht ist wie bereits erwähnt, dass es sich prima vorbereiten und gut vorkochen lässt. Wenn Gäste kommen, zack aufwärmen und ungestresst genießen (Tipp: die Petersilie erst vor dem Servieren darüber streuen, sieht noch leckerer aus). Einfach der Hit…

 

Viel Spaß beim Nachkochen und buon apptito!
rosa&limone

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone