Leckeres Spargelrisotto und Danke schön an 23qm Stil

Hallo Ihr Lieben!

Mein Mann ist seit einigen Jahren ein wirklich toller Hobbykoch und verwöhnt die Familie regelmässig mit seinen Kochkreationen. Er liebt es auch, sich abends Kochsendungen anzuschauen, bei denen ich ständig einzuschlafen drohe. Bei uns ist klar geregelt, dass hauptsächlich er für das Kochen zuständig ist (ich *muss* zwar auch, aber habe da nicht so die Geduld, Leidenschaft und Musse wie er) und ich für das Backen (was mir viel mehr Spass bereitet). Nun konnte ich ihn endlich mal überreden, eins seiner Rezepte zu offenbaren und wer weiss, vielleicht kann ich ihn dazu öfters mal motivieren. Erst gestern hat er uns nämlich sein oberleckeres Spargelrisotto kredenzt und das müsst Ihr einfach unbedingt einmal nachkochen.

Hier sein Spargelrisottorezept:

 

Zubereitung

Die Butter in den Tiefkühler.

Ausreichend Wasser für den Spargel aufsetzen und zum Kochen bringen. Gut salzen…

Das holzige Ende beim Spargel abschneiden und entsorgen. Dann die Spargelspitzen abschneiden und den Rest vom Spargel in ca. 1-2cm große Stücke schneiden und schließlich ins Salzwasser geben und leicht köcheln.

Nach ca. 10-15min (darf nicht mehr zu hart sein) den Spargel aus dem Wasser holen. Dann die Spargelspitzen in den Spargelsud geben und für ca. 5-7min kochen (darf ruhig noch etwas Biss haben).

Etwa ein Viertel der Spargelstücke (nicht die Spitzen!) mit der Sahne, Milch und etwas Spargelsud pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken…

Zwiebel und Knoblauch schälen und klein würfeln.

Olivenöl und etwas Butter in einen großen Topf erhitzen und Knoblauch und Zwiebel darin anschwitzen. Eine Prise Zucker dazu tun und mit dem Weisswein ablöschen…gut einkochen lassen und wenn fast keine Flüssigkeit mehr vorhanden ist, den Risottoreis dazugeben und warten bis alles aufgesogen wurde. Unter ständigem Rühren einen Teil des Fonds dazugeben (so viel, dass der Risottoreis fast bedeckt ist). Warten bis der Fond vom Reis aufgesogen wurde und mit dem restlichen Fond und etwas Spargelsud wiederholen (ca. 20-25min). Immer wieder gut rühren. Zwischendurch immer mal wieder probieren…nicht dass er zu `lätschig` wird.

Am Schluss noch die Spargel-Sahne-Mischung zum Reis geben und unterrühren. Vom Herd nehmen und die restliche kalte Butter (am besten eiskalt, so bindet sich die Butter besser mit dem Risotto und wird noch cremiger) und fast den ganzen Parmesan einrühren. Salzen und Pfeffern.

Zum Schluss die Spargelstücke untermischen und ca. 5min ziehen lassen…je nach Belieben die Spargelspitzen ebenfalls sofort untermischen oder später beim Servieren dazugeben.

Restlichen Parmesan darüber reiben…GUTEN APPETIT

 

P.S.: Wenn auch die Kiddies mitessen, einfach den Wein weglassen…der Alkohol verdampft nicht komplett!!!!!

 

Auserdem möchten wir Euch noch unseren Gewinn von der lieben Ricarda von 23qm Stil zeigen, über den wir uns sehr gefreut haben. Wir haben nämlich das tolle Poster Fish mit Pop-up Effekt der niederländischen Papierdesignerin Jurianne Matter gewonnen und müssen nun noch ein schönes, passendes Ehrenplätzchen finden. Vielen lieben Dank auf jeden Fall noch einmal!!!

 

Gutes Gelingen beim Spagelrisotto, einen schönen Frühlingstag und viele liebe Grüsse

limone

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Ricarda sagte am 24. April 2012 um 15:39

    Ich freu mich das das Los Euch getroffen hat und bin schon sehr gespannt wo der Fisch landen wird! Und das Risotto sieht sehr lecker aus!

  • Steffi sagte am 24. April 2012 um 20:10

    Oh sieht das lecker aus!!! Könnte ich gerade auch essen:-)
    Sehr schade, dass dein Mann am Wochenende nicht da ist…

  • Claire sagte am 24. April 2012 um 22:05

    Ich liebe Spargel aber an Spargelrisotto habe ich mich bisher noch nie gewagt. Aber einmal ist immer das erste Mal, mit diesem tollen Rezept werde ich es auf jeden Fall einmal ausprobieren. Vielen lieben Dank, Claire

  • Sarah sagte am 25. April 2012 um 09:52

    Mmmmh lecker.Das werde ich auch nachkochen.Aber sicher mit dem leckeren Vino.Liebste Grüße Sarah

  • Zuccalina sagte am 25. April 2012 um 17:19

    Mmmmmm,lecker.Kannst uns ja mal dazu einladen wenn du wieder da bist.Freu mich drauf.Grüßle und schöne Woche

  • Anke sagte am 26. April 2012 um 14:47

    Wir haben die gleiche Rolleverteilung, ich backe und er kocht (jedenfalls am Wochenende).
    LG Anke

  • gudrun sagte am 26. April 2012 um 18:09

    Sieht lecker aus, werde am WE mal Euer Rezept ausprobieren. Bin gespannt, wie es schmeckt. Hab auch schon ein “Versuchskaninchen”, dem schmeckt es sicher. Grüßle Ursula

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone