Schlagwort-Archiv: Rezept

Das perfekte Weihnachtsdessert: Lebkuchen Mousse

Lebkuchen Mousse

 

Hallo Ihr Lieben,

der Endspurt naht und wir alle sind in den letzten Zügen vor dem Weihnachtsfest. Irgendwie habe ich momentan immer das Gefühl etwas zu vergessen. Die letzten Weihnachtsgeschenke müssen noch besorgt werden, die Päckchen verpackt und der Einkauf für die Weihnachtsfeiertage liegt auch noch vor mir. Das Menü für die nächsten Tage steht schon und ich wollte euch heute noch unser Dessert für den Heiligabend vorstellen.

Es ist von meiner lieben Freundin Steffi, die wir Euch hier auf dem Blog schon des Öfteren vorgestellt haben. Sie backt wundervoll, kocht toll und hat überhaupt immer sehr gute Ideen, was Rezepte und ähnliches anbelangt. An  Lucas Geburtstag hat sie uns mit einem Spekulatius-/Lebkuchenmousse überrascht, das uns allen sehr gut geschmeckt hat. Ich habe es die Tage ausprobiert und werde es auch für den Heiligabend vorbereiten. Vielleicht freut ihr Euch auch noch über ein Rezept, das sicherlich allen mundet.

 

Lebkuchenmousse
Zutaten und Zubereitung

60 g Vollmilch Kuvertüre sowie 60 g Zartbitter Kuvertüre im Wasserbad schmelzen.

4 Eier und 2 Eigelb plus 50 g Zucker über dem Wasserbad schaumig schlagen. Ein Beutel Gelatine fix (15g) einrühren. 3 EL Kirschwasser hinzu geben.
100 g Lebkuchen klein würfeln. Klein gewürfelte Lebkuchen plus 10 g Lebkuchengewürz zur Masse hinzu geben. Zum Schluss 500 ml geschlagene Sahne unterziehen und mindestens 2 Stunden kühl stellen.

 

 

LEBKUCHEN MOUSSE

 

Das perfekte Weihnachtsdessert: LEBKUCHEN MOUSSE 3

 

Das perfekte Weihnachtsdessert: LEBKUCHEN MOUSSE 4

 

 

Ich habe alles in kleine Weckgläschen gefüllt. Nach dem Kühlen habe ich noch
Lebkuchen und Spekulatius zerkrümelt und über das Mousse verteilt. Dazu noch ein paar Mandeln plus Zimt und das perfekte Weihnachtsdessert bildet den krönenden Abschluss.

 

IMG_9771

 

 

 

Lasst Euch dieses leckere Weihnachtsdessert gut schmecken!!!!
Jetzt wünsche ich Euch noch viel Erfolg beim Endspurt vor dem Fest (den ihr sicher alle noch habt) und viel Ruhe und Frieden für die Weihnachtstage. Versucht Euch zu entspannen. Und sollte es mal nicht ganz so entspannt sein, atmet tief durch. Vorweihnachtsstress und Hektik sind wohl auch normal – denn nichts ist perfekt.

Seid lieb gegrüßt
Rosa

 

Der schnellste Zwetschgenkuchen der Welt

Zwetschgenkuchenrezept

 

 

Hallo Ihr Lieben,

immer wenn sich lieber Kaffeebesuch ankündigt, in meinem Fall war’s eine liebe Freundin, die ich schon seit sehr langer Zeit nicht mehr gesehen habe, gibt es bei mir im Herbst den schnellsten Zwetschgenkuchen der Welt. Da meine Freundin Ines eine tolle Kuchenbäckerin ist, wollte ich natürlich nicht nur zum Bäcker fahren, sondern etwas Selbstgebackenes zum Kaffee machen. Da ich lediglich eine gute Stunde Zeit für einkaufen, Kuchen zubereiten und backen hatte, kam mir die rettende Idee: Denn in solchen Situationen gibt es bei mir immer den schnellsten Zwetschgenkuchen der Welt.

Natürlich heißt dieser Zwetschgenkuchen nicht so, aber ich habe ihn so genannt, weil es wirklich der einzige Kuchen ist, der sehr schnell zuzubereiten ist und auch noch sehr, sehr lecker schmeckt.

ich habe das Glück, dass ich eigene Zwetschgen im Garten habe. Also habe ich erst einmal Zwetschgen im Garten sammeln.

 

Zwetschgenkuchenrezept 2

 

 

 

 

 

Zutaten:

1 Paket Blätterteig
Mehl zum ausrollen
1 Kilo Zwetschgen

 

Für die Streusel:

100 g kalte Butter
175 g Mehl
100 g Zucker
1 Teelöffel Zimt

 

Zubereitung:

Den Blätterteig ausrollen, in eine Springform drücken. Darauf die gewaschenen und entsteinten Zwetschgen kreisförmig anordnen.

 

Zwetschgenkuchenrezept 3

 

 

Streusel zubereiten und über die Zwetschgen streuen.

 

Zwetschgenkuchenrezept 4

 

Dann wer mag noch Mandelstifte streuen.

 

Zwetschgenkuchenrezept 5

 

Dann den Kuchen bei 175° Umluft circa 40 Minuten backen.

 

Zwetschgenkuchenrezept 6

 

Guten Appetit, geht mega schnell und schmeckt mega lecker. Übrigens dazu schmeckt besonders lecker frisch geschlagene Sahne oder eine Kugel Vanilleeis.

 

Zwetschgenkuchenrezept Cafetafel

 

 

Habt ein schönes, sonniges Wochenende.

Eure Rosa

 

 

 

Ein Traum: Unser Mohn-Kirschstreuselkuchen

 

Mohnkuchen Startbild

 

Hallo Ihr Lieben.

Mit Carlotta gehe ich jeden Dienstag in eine Krabbelgruppe und auch wenn man zugegebenermaßen mit dem dritten Kind fauler wird, was das Baby- bzw. Kleinkindprogramm betrifft (und man ehrlich gesagt auch mit manchen Themen einfach durch ist), ist es immer sehr nett, die Mamis zu treffen. Und sich natürlich Zeit zu nehmen.

An einem Vormittag brachte die liebe Anja einen super leckeren Mohn-Kirschstreuselkuchen mit, der einfach der Knaller war. Ich liebe Mohn und dieser Kuchen ist ein einziger Traum. Extra für Euch hat sie mir das Rezept verraten und ich verspreche Euch: Es wird kein Krümelchen mehr übrig bleiben.

 

 

Zutaten

Teig
125g Butter
100g Zucker
1 Päckchen Vanillezucker
3 Eier
250g Mehl
1/2 Päckchen Backpulver

Füllung
1/2 Liter Milch
1 Päckchen Vanillepudding
2 EL Zucker
1 Päckchen Mohnback
1 Glas Sauerkirschen

Streusel
100g Mehl
50g Zucker
70g Butter

Zubereitung

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, die Eier dazu geben und 1 Minute rühren.

Das Mehl plus Backpulver zugeben und unterrühren.

Den Teig in eine gefettete Springform geben.

Milch, Puddingpulver und Zucker nach Anleitung zu einem Pudding zubereiten.

Danach das Mohnback hinzu geben und unterrühren. Die Masse auf den Boden geben.

Kirschen anseihen und auf die Mohnmasse geben.

Aus Mehl und Zucker eine Streuselmasse machen und diese auf den Kirschen gleichmäßig verteilen.

Bei 180 Grad 45 backen.

 

IMG_8109

 

Probiert den Kuchen aus, er ist sooooooooooo unglaublich lecker.

 

Mohnkuchen Stueck

 

 

Liebe Grüße.

limone