Guacamole à la Tutti

Guacamole-2

 

 

Hallo zusammen,

wir haben seit einiger Zeit eine neue Kochreihe, die wir mit zwei weiteren befreundeten Pärchen ins Leben gerufen haben. Im Abstand von 2-3 Monaten kochen wir nun abwechselnd für unsere Freunde und werden Euch auch noch die ein oder andere Menüzusammenstellung verraten. Unser Freund Tutti, der uns in der Vergangenheit bereits das begehrte Rezept seines Rote Beete Salats verraten hat, ist auch mit von der Partie und wir sind schon gespannt auf unseren baldigen Kochabend bei Christina und Tutti.

Als Südamerika-Kenner verrät Tutti uns nun sein Guacamole Rezept und dazu noch einige Besonderheiten, die man beim Kauf der Avocados beachten sollte. Die Menge der Guacamole reicht für ungefähr 4 bis 6 Personen.

 

Zutaten

2 bis 3 mittelgroße und reife Avocados
Frisch gemahlenen Pfeffer oder am besten mit dem Mörser zerstösseln.
Eine halbe Zehe Knoblauch
Eine Handvoll Frühlingszwiebeln
Halbe frische Chilischote (nicht getrocknet)
Spritzer Chilisauce (kein Tabasco)
100 ml Johgurt 3,5% Fettgehalt

 

Tipps beim Kauf der Avocados

Leider ist es so das man hier in Deutschland nur kleine ca. faustgroße Avocados kaufen kann und diese dann 2 bis 3 EUR kosten. Total überteuert. Es gibt in den Gebieten, in denen diese Bäume gepflanzt werden, ein Riesenproblem, da die Bäume illegal abgeräumt und nach Europa exportiert werden.

Die  richtigen Avocados kommen aus  Mexiko oder Brasilien sind doppelt oder dreimal so gross und haben eine öligere Konsistenz. Sie schmecken unglaublich.

 

Zubereitung

Guacemole hat einen mexikanischen Ursprung. Reife Avocados erkennt man daran das man diese leicht eindrücken kann. Ich füge zu 2 Avocados ca. 100 Gramm Jogurt, einen Spritzer limone, eine halbe Chili sowie Pfeffer und Salz. Man hat jetzt zwei Möglichkeiten. Entweder man nimmt einen Zauberstab und püriert die ganze Masse cremig oder aber eine Gabel und zerdrückt alles so, dass die Guacamole noch Stücke enthält.

 

Guacamole-3

 

Tutti liebt in seiner Guacamole frischen Koriander. Leider mögen die meisten deutsche Zungen dieses Gewürzkraut nicht. Viele mögen auch Tomatenwürfel ohne Kerne oder Frühlingszwiebel als Garnitur. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt.

 

Zum Dippen nimmt man Weißbrot, Nachos oder einfach nur einen Teelöffel. In Mexiko trinkt man dazu auf jeden Fall Tequila oder Mezqual (der mit dem Wurm, den gibt es wirklich).
Guten Appetit wünscht Euch Tutti

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone