Venedig mit Kindern

VenedigHallo Ihr Lieben!

Wie in unserem Adriaurlaubsbericht bereits angekündigt, möchten wir Euch heute von unserem Ausflug nach Venedig berichten. Venedig ist immer eine Reise wert und das vor allem auch mit Kindern. Viele Eltern schrecken vor Städtereisen oftmals zurück, wobei wir beide diese Meinung nicht teilen. Natürlich muss man immer ein paar Abstriche machen, was das persönliche Kultur- und auch Shoppingprogramm betrifft, damit die ganze Familie auf ihre Kosten kommt. Aber bleiben nicht gerade die besonderen und vielleicht auch etwas anstrengenderen Ausflüge und Erlebnisse in Erinnerung? Wir beide waren als Kinder ebenfalls in Venedig und konnten uns noch sehr gut an den Markusplatz mit den vielen Tauben erinnern. Daher wollten wir auch unseren Kindern einen Einblick in diese besondere, wunderschöne Lagunenstadt vermitteln.

Es bietet sich natürlich an, vor der Hauptsommerferienzeit nach Venedig zu gehen, da sich im Hochsommer die Tourismusmassen durch die Stadt schieben. Wir haben die Gelegenheit genutzt mit einem Ferienbus direkt von unserer Anlage zur Fähre zu fahren, was für uns recht geschickt war.

Start-Venedig

Mit der Fähre ging es dann direkt nach Venedig.

BootsfahrtBei 35 Grad liessen wir uns mit zwei Buggys für unsere beiden Kleinen durch die Gässchen treiben, was sich wegen der vielen kleinen Brücken als sehr anstrengend heraus stellte. Limone’s Buggy gab gegen Ende des Tages sogar seinen Geist auf und der Griff brach bei der enormen Beanspruchung ab.

Kanäle-über-Kanäle

Die Kinder waren fasziniert von den Gondeln und den sehr adrett gekleideten Gondoliere. Natürlich wollten alle gleich Gondel fahren, was uns dann aber doch zu teuer war (eine Fahrt kostet ca. 80 Euro).

Gondeln

Die unzähligen Souvenirläden mit den schönen venezianischen Masken beeindruckten unsere Kinder natürlich sehr.

Masken

Bei der Piazza di San Marco gab es im Vergleich zu unseren Kindheitserinnerungen nur noch wenige Tauben, aber vielleicht war es denen einfach auch zu heiss an diesem Tag.

MarkusplatzWir flanierten durch die Rundbögen entlang am weltberühmten Cafe Florian.

wunderschön Cafe-Florian

Irgendwann hatten wir uns eine wohlverdiente Pause gegönnt und haben ein sehr schönes, kleines Restaurant abseits der Massen gefunden, das wirklich richtig, richtig toll und sehr lecker ist.

RistoranteUnd-wir-großen-ein-leckeres-kühles-GetränkEs heisst Luna Sentada Ristoviaggio, hier für Euch die Adresse: Campo San Severo Sestiere Castello 5018, Calle Preti Cannaregio, 30122 Venezia Telefon:+39 041 309 7891.

Auch die vielen kleinen Kirchen in Venedig sind einen Besuch wert und wir haben für unsere Lieben daheim ein paar Kerzen angezündet.

Kerzen-Kirche

Im Anschluss ging es dann natürlich zur weltberühmten Rialtobrücke.

Venedig3Natürlich machten wir auch ein Erinnerungsfoto von uns allen auf der Rialtobrücke.

RialtobrückeIm Anschluss verloren wir beinahe eines unserer Kinder, wobei es uns kurzfristig noch heisser wurde. Zum Glück konnte das schluchzende Bündel schnell wiedergefunden und getröstet werden. Da muss man im Gewusel von Venedig natürlich sehr aufpassen, dass man keines der lebhaften und quirligen Kinder verliert, denn schnell ist mal eine Gasse zu schnell abgebogen und Venedig ein einziges Labyrinth. Das musste wir auch am Schluss erkennen, als unsere Abfahrtszeit der Fähre immer näher heran rückte und wir den direkten Rückweg joggend mit zwei Buggys und 5 Kindern schwitzend und schnaubend zurück legten. Da sollten wir uns das nächste Mal ein wenig mehr Zeit einkalkulieren. Zudem ist es auch so, dass die Rückfahrt an einer anderen Ablegestation ist wie bei der Hinfahrt und es gar nicht so einfach ist sich zu orientieren und die richtige Fähre zu finden.

Danach waren alle wirklich PLATT

Platte-LinaTraumpaar

Unser Bericht hört sich vielleicht ein wenig stressig an, aber wenn Ihr Euch zurück erinnert, dann sind es doch genau diese Erlebnisse als Kind, an die man gerne denkt oder?

Unseren Kindern hat Venedig so gut gefallen, dass sie gerne wieder zurück kommen möchten. Daher haben wir uns überlegt, nachdem es natürlich sehr heiss war, einen Ausflug zu einer anderen Jahreszeit zu machen und dann auch ein paar Nächte in Venedig zu verbleiben.

Wie sieht Eure Urlaubsplanung aus? Habt Ihr uns einen besonderen Urlaubstipp? Auch wir würden uns über einen Kommentar freuen :)

 

Sonnige Grüsse

rosa&limone

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone