Schlagwort-Archiv: Mineralstoffbombe

Mineralstoffbombe deluxe: Leckerer Linsensalat

Linsensalat auf Teller

 

 

 

Hallo Ihr Lieben.

An Carlottas Geburtstag hat die liebe Patentante Iris zum Abendessen einen überaus leckeren Linsensalat mitgebracht, der einfach unglaublich geschmeckt hat. Ehrlich gesagt habe ich selber noch nie einen Linsensalat zubereitet und muss aber sagen, dass sich das von nun an ändern wird. Denn der Linsensalat von Iris ist wirklich soooooo mega lecker. Linsen sind ja super gesund und äußerst nährstoffreich. Sie enthalten so viel Eiweiß, wie keine andere Hülsenfrucht und haben auch noch einiges an Mineralstoffen zu bieten wie Kalium, Magnesium, Kalzium Phosphor und Zink. Seid ihr überzeugt?

 

Hier für Euch nun das Rezept von Iris überaus leckerem und mega gesundem Linsensalat:


Zutaten (4-6 Personen)

250g Pardinalinsen (Tellerlinsen werden zu breiig)
1 mittelgroße Möhre
2 rote Spitzpaprika
2 Stangen Sellerie
1 Salatgurke
2 Frühlingszwiebeln
5 Stiele glatte Petersilie
3 Stiele Dill
1 TL Kurkuma, gemahlen
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen (zum Kochen)
½ TL Kreuzkümmel, gemahlen (für den Salat)
2 EL türkischer Granatapfelsirup
2 EL frisch gepresser Zitronensaft
1-2 EL Weißweinessig
4 EL gutes Olivenöl
Salz & frisch gemahlener Pfeffer so nach Gefühl

 

 

Zubereitung

Die Linsen in ein Sieb geben und mit kaltem Wasser abspülen. In einem Topf zusammen mit ca. 1200ml Wasser, dem Kurkuma und dem Kreuzkümmel erhitzen und zum Kochen bringen. Es kommt kein Salz ins Kochwasser! Die Möhre geschält im Ganzen mit in den Topf legen und die Linsen für 30 Minuten gar kochen (die Linsen sollten noch etwas Biss haben).

Paprika halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden. Den Sellerie ebenfalls in Würfel schneiden. Von der Gurke die Kerne entfernen und ebenfalls würfeln.

 

Gemuesewuerfel Linsensalat

 

Sind die Linsen gar, werden sie abgesiebt, mit kaltem Wasser abgeschreckt und beiseite gestellt, bis sie abgekühlt sind. Die gekochte Möhre würfeln.

Die Gemüsewürfel zusammen mit den Linsen in eine Salatschüssel geben. Die Frühlingszwiebeln halbieren und in feine Ringe schneiden. Die Kräuter fein hacken und alles unter den Linsensalat mischen.

Schließlich in einer kleinen Schüssel den Granatapfelsirup, den Zitronensaft und den Essig zusammen mit 1 TL Salz verrühren und pfeffern. Mit einem Schneebesen das Olivenöl einrühren, bis eine sämige Vinaigrette entsteht. Die Vinaigrette noch mit ¼ TL gemahlenem Kreuzkümmel würzen und vorsichtig unter den Linsensalat mischen. Den Salat für ca. 2 Stunden kalt stellen, am besten sogar über Nacht.

 

Linsensalat

 

Linsensalat

 

 

 

 

Die Zutaten des Linsensalat könnt ihr natürlich auch variieren, je nachdem, was im Hause ist. Der Salat schmeckt übrigens auch noch wunderbar am nächsten Tag. Er kann also super vorbereitet werden und macht sich wunderbar auf jedem Partybuffet.

Liebe Grüße
rosa&limone