Die Welt mit Kinderaugen sehen

Linas-Style-rosaundlimone-2

 

 

Hallo Ihr Lieben!

 

Mit fünf ist man neugierig und erkundet die Umgebung. Man hat alle Zeit der Welt und lässt sich treiben. Entdeckt ein Schneckenhaus auf dem Weg und Steine zum Sammeln. Man schaut, was hinter dem Zaun zu sehen ist und entdeckt viele neue Kleinigkeiten. Uns fasziniert die Welt der Kinder sehr oft. Aber ist es nicht so, dass wir einfach in unserem Alltag viel zu wenig Zeit und Muse haben, uns für diese Welt zu öffnen? Man ist gehetzt, in Hektik und immer zu spät.

Aber wenn man einmal innehält und mit den Kindern einen anderen Weg einschlägt, bemerkt man, dass man selbst ruhiger wird. Man nimmt sich die nötige Zeit, die einem häufig fehlt. Oft tut es uns leid, dass wir diese kleinen und auch schönen Momente viel zu wenig zulassen. Man treibt die Kinder an, hetzt sie und bemerkt an sich selbst, dass man viel zu sehr unter Druck steht. Man steht unter Strom, hat keine Ruhe und Muse sich mit dem Kind über den hübschen Stein am Wegesrand zu unterhalten und zieht einfach weiter. Wir vermissen die Zeiten, in denen man den Tag frei gestalten konnte und nicht im Hamsterrad gefangen waren. Einen Tag nach Herzenswunsch verbringen, das würde uns sicherlich gut tun und noch mehr unseren Kindern.

 

Linas-Style-rosaundlimone-4-mit-Logo

 

Linas-Style-rosaundlimone-3-mit-Logo

 

Linas-Style-rosaundlimone-mit-logo

 

Vor allem die Zeit vom Aufstehen bis die Kinder aus dem Haus sind, fordern uns täglich aufs Neue heraus. Der Druck pünktlich in der Schule, Kindergarten und natürlich bei der Arbeit sein zu müssen, stresst uns sehr. Denn meist läuft es nicht reibungslos und man ist täglich mit neuen Herausforderungen konfrontiert. Mal fehlt der Fahrradhelm, dann das Mathebuch, das Vesper entspricht nicht den Kinderwünschen, das Nutellaglas ist leer, die Zähne nicht geputzt und die Haare auch noch nicht gekämmt…

Da kann es schon eine große Hilfe sein den Wecker am Morgen eben doch 15 Minuten früher zu stellen und zum Beispiel die Kleiderwünsche der Tochter schon am Abend gemeinsam zusammen zu stellen, damit die allmorgendliche Diskussion weg fällt. So gewinnt man ein paar wichtige Momente, um entschleunigen zu können. Wir sollten versuchen diese Entschleunigung über den Tag zu verteilen. Natürlich gelingt dies mal besser, mal weniger und manchmal auch gar nicht. Aber wir möchten daran arbeiten. Also beginnen wir doch einmal mit kleinen Schritten. Lasst uns versuchen im Alltag erst einmal für ein paar Minuten inne zu halten und uns in diesen Minuten ganz den Kindern zu widmen. Das Handy weg zu legen und vor allen Dingen den Kopf abzuschalten. Da reichen nur ein paar Minuten, die uns alle gut tun werden!

Wir werden es versuchen…

 

 

 

Übrigens trägt Lina bei ihrer Erkundungstour:

Linas-Style-rosaundlimone-Start

Kleid von OILILY
Schuhe von NEW BALANCE
Longsleeve SPIRIT OF HOPE
Leggings H&M
Haarreif ZARA
Haarspange RICE

Liebe Grüße

rosa&limone

 

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone