Fackelwanderung zum Iglu und Skischnuppern

Hallo Ihr Lieben

Wir waren ja vergangenes Wochenende im wunderschönen Südtirol und haben Euch ja bereits in unserem ersten Teil über dieses tolle Winterwochenende berichtet. Wir hatten das große Vergnügen nicht nur das Familyresort Rainer testen zu dürfen, sondern auch das neue Naturprogramm der Familienhotels Südtirol, das speziell für uns bzw. das Alter unserer Kinder zusammen gestellt worden ist.  Das Thema Natur steht bei den Familienhotels Südtirol im Mittelpunkt und daher wird der Aufenthalt und das Spiel in der freien Natur forciert. Hier nun unser Erlebnis- und Erfahrungsbericht der verschiedenen Programmpunkte:

 

Fackelwanderung zum selbst gebauten Iglu

Highlight am ersten Tag war eine Fackelwanderung zu einem selbst gebauten Iglu. Am Spätnachmittag bei Einbruch der Dunkelheit machten wir uns ausgerüstet mit Fackeln und Schlitten auf zu einer kleiner Winterwanderung, die für die Kinder ganz schön spannend war.

Fackellauf-Fackeln-rosa&limoneFackellauf-rosa&limoneSchlittenfahrt-zum-IgluAUSGERÜSTET MIT FACKELN UND SCHLITTEN

Ildiko, eine der überaus sympathischen, naturpädagogisch ausgebildeten Betreuerin der Familienhotels verwandelte das selbstgebaute Iglu in eine kuschelige Märchenhöhle. Die kleinen Naturdetektive beobachteten durch die Luke des Iglus den Winterhimmel auf der Suche nach Sternbildern, während Ildiko von den schlauen Überlebensstrategien der Tiere und sagenhaften Naturwesen aus der Märchenwelt erzählte. Was war das spannend für die Kinder!

Im-Iglu-3-rosa&limoneIm-Iglu-rosa&limone Im-Iglu-2-rosa&limoneGEBANNTE ZUHÖRER IM IGLU

Und wir Eltern waren ab und an dann doch erstaunt, was unsere Kids bereits aus der Schule oder dem Kindergarten (oder natürlich auch von uns) wissen…

Fackellauf-Punsch-rosa&limoneKLEINER UMTRUNK UND WINTERWUNDERKERZEN

Anschliessend durften wir uns an leckerem Jagertee und Kinderpunsch wärmen, bevor es wieder zurück ins Hotel ging und wir uns an dem herrlichen Buffet laben konnten.

 

Wei´ Skifan is des Leiwandste

Am nächsten Tag durften wir alle auf die Skipiste. Dank der direkten Anbindung können alle Altersklassen vom Hotel aus in das angrenzende Skigebiet (mit nur einem Skipass kann man gleich auf 12 Großraumskigebieten in den Dolomiten fahren) starten, was wirklich toll ist. Was war das für ein Spaß und Vergnügen für Groß und Klein! Ausgestattet mit einer tollen Skiausrüstung von Kopf bis Fuss konnten unsere beiden Kleinen, die unbedingt wie die Großen ebenfalls Skifahren wollten, stolz wie Bolle mit ihren 3 Jahren am Haushang des Hotels auf dem „Zauberteppich“ ihre ersten Skierfahrungen machen.

Lina-und-Mats-auf-Skiern-3-Skikurs-rosa&limone Zauberteppich-Lina-Skikurs-rosa&limoneLina-und-Mats-auf-Skiern-2-Skikurs-rosa&limoneLina-auf-Skiern-Skikurs-2-rosa&limoneUNSERE BEIDEN SKIKIDS STOLZ WIE BOLLE

Die Möglichkeit, direkt vom Hotel am Hotelhaushang und von dort dann weiter in das angrenzende Skigebiet fahren zu können ist wirklich gigantisch. Die Skischule Sexten bietet exklusiv für die Gästekinder der Hotels, Gruppen- und Privatskikurse an. Auch unsere Grossen, alle drei eigentlich Anfänger, versuchten zuerst am Zauberteppich ihr Glück, bevor sie weiter zum angrenzenden Tellerlift durften.

Zauberteppich-Skikurs-rosa&limoneGrosse-auf-Skiern-Skikurs-rosa&limoneAUCH DIE GROSSEN SIND IM SKIFIEBER

Wir Erwachsenen durften uns auf den Rotwandwiesen austoben und sind sogar die steilste Piste Italiens herunter gebrettert. Unseren drei “Großen” hat der Skikurs dermaßen Spass gemacht, dass sie am mächsten Tag unbedingt noch einmal auf die Skier stehen wollten. Ausgerüstet mit einem 10er Ticket trauten sie sich bei wirklich recht starkem Schneefall ganz alleine auf die Piste. Während wir also mit unseren Dreijährigen beim Frühstück waren, durften unsere drei Skifahrer am Tellerlift ihr weiteres Ski-Glück probieren und mussten sich gegenseitig helfen, wenn einer hingefallen war. Da hätten wir wirklich gerne “Mäusle” gespielt… Wir sind nun ALLE infiziert vom Skifieber!!!!!!

Morgen möchten wir Euch von dem Programm “Naturdetektive im Schnee” und einer wunderschönen Kutschenfahrt ins Fischleintal erzählen.

Bis bald und liebe Grüsse

rosa&limone

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • anette.W sagte am 29. Januar 2014 um 07:31

    Das war bestimmt sehr schön mit den Fackeln in der Dämmerung im Schnee zu laufen wundervolle Bilder lg anette

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone