Schupdnudeln mit Vanillesosse von Marylicious

Hallo Ihr Lieben!

Vielleicht habt Ihr Euch am Freitag gewundert, warum wir denn bereits das zweite Mal hintereinander nicht beim Frage-Foto-Freitag mitgemacht haben. Unsere Bildantworten zum Thema “Wofür brauchst du Hilfe?” waren bereits fertig und wir wollten sie Freitag morgen wie gewohnt veröffentlichen, als wir Steffi’s Bild auf Ihrem Blog Ohhh…mhhh… gesehen haben. Im Vergleich zu Steffi’s Bildantwort und Thema waren unseren Antworten (rund um stets gestresste, beruftstätige Mütter, die im Alltag sehr gut Hilfe benötigen könnten wie eine Haushaltshilfe oder ein Aupair Mädchen, Ihr kennt die Wünsche ja sicherlich) im Vergleich einfach nichtig und in diesem Moment total unwichtig. Und da (leider) unsere Welt nicht immer rosa-limonenfarbig ist, haben wir heute kurz ein ernstes Thema  für Euch: Unsere liebe Bloggerfreundin Inga, die wir auch bereits kennenlernen durften, ist schwer krank, sie hat Blutkrebs und braucht eilig eine Stammzellentransplantation. Wir möchten Euch natürlich nicht unter Druck setzen, aber wir möchten Inga bei ihrer Suche nach einem passenden Spender unterstützen, vielleicht hat sich der ein oder andere von Euch ja auch schon überlegt, bei der DKMS Spender zu werden und lässt sich registrieren. Wir haben es auch bereits gemacht. Wenn Ihr mehr über Inga erfahren möchtet, schaut doch hier vorbei.

Nach diesem ernsten Thema möchten wir Euch jetzt aber ein wenig “aufmuntern” und Euch ein weiteres unglaublich leckeres Rezept unserer Reihe “Lieblingsessen für Gross&Klein” vorstellen. Die liebe Maria von Marylicious hat für Euch nämlich etwas Tolles gezaubert, von dem wir sicher sind, das wirklich die ganze Familie begeistert sein wird. Aber nun übergeben wir das Zepter an Maria:

schupfnudel3ks

Als mich Tanja und Daniela gefragt haben, ob ich bei ihrer Aktion „Lieblingsessen für Groß und Klein“ mitmachen will, war ich sofort dabei. Ich mein, wenn auch der Backbube und Jeanny von Zucker, Zimt und Liebe mitmachen, ist das wirklich eine Ehre!

Als ich klein war, hatte ich genau zwei Lieblingsessen. Polenta mit Zucker, aber das ist leider sowas von unfotogen. Zweites Lieblingsessen: Schupfnudeln mit Vanillesoße. Damals gab es aber immer fertige Schupfnudeln und Vanillesoße aus der Packung. Auch lecker, aber als Gastbeitrag musste was Besseres her. Also das Internet durchforstet und voila Schupfnudeln kann man auch selbst machen, Vanillesoße sowieso.

Lange war dieses Essen bei mir in Vergessenheit geraten, aber nachdem ich alles selbst zubereitet habe, hat es wieder Platz 1 auf der Liste meiner Lieblingsessen erlangt. Ich werde eben immer eine Naschkatze bleiben.

Schupfnudeln (2 Portionen)

400 g Kartoffeln
2 Eigelbe
20 g Stärke
Mehl
Salz
Pfeffer

Kartoffeln weich kochen, heiß pellen und durch eine Kartoffelpresse drücken. Abkühlen lassen. Eigelb, Mehl und Stärke nach Gefühl untermischen. Keine Angst, viel Mehl, da habt ihr nichts falsch gemacht. Es sollte ein relativ trockener Teig entstehen. Leicht mit Salz und Pfeffer würzen. Schupfnudeln formen und im Salzwasser kochen, bis sie zur Wasseroberfläche steigen. Mit einer Schaumkelle aus dem Wasser holen und abtropfen lassen. Mit einem großen Stück Butter in einer Pfanne goldbraun anbraten.

Das ist einer von den typischen Teigsorten, die man einfach nur nach Gefühl machen kann. Aber glücklicherweise kann dennoch nichts schief gehen.

schupfnudel2ks

Wer trotzdem zu den Schupfnudeln aus dem Kühlregal greift, sollte die Vanillesoße dennoch selbst machen. Es geht schnell und ist durch die Vanilleschote etwas teurer, aber ich verspreche euch: danach wollt ihr nie wieder fertige Vanillesoße essen! Soooo lecker!!

Vanillesoße

1 Vanilleschote
300 ml Milch
3 EL Zucker
3 Eigelbe

Vanilleschote aufschneiden und das Mark auskratzen. Beides zusammen mit der Milch und dem Zucker aufkochen, Hitze reduzieren. In der Zwischenzeit Eigelb schaumig schlagen. Vanilleschote entfernen und das Eigelb zur Vanillemilch geben. Die Platte wieder anschalten und so lange mit dem Handrührgerät weiterschlagen, bis die Soße cremig wird und ganz kurz aufkocht. Vom Herd nehmen. Warm oder kalt zu den Schupfnudeln servieren.

schupfnudel1ks

Viel Spaß beim Nachkochen,

Maria

 

Ohhhhhh mein Gott sehen die Schupfnudeln lecker aus oder was meint Ihr? Wir werden sie auf JEDEN FALL ausprobieren!!!! Liebe Maria, vielen lieben Dank für Deine Mühen und Engagement, Du und Dein Blog sind einfach spitze!!!!!!

Vielen lieben Dank und liebe Grüsse

rosa&limone

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Maria sagte am 16. Juni 2013 um 10:31

    Ich hab mich wirklich sooo gefreut, als ihr mich gefragt habt, ob ich bei eurem Lieblingsessen für groß und klein mitmachen will!
    Danke für eure lieben Worte ;)

    Ganz liebe Grüße,
    Maria <3

  • Hedda Mueller sagte am 16. Juni 2013 um 20:52

    Lecker.lecker-lecker.Danke für das tolle Rezept.Euch noch einen schönen Sonntagabend.lG Hedda

  • Larissa sagte am 17. Juni 2013 um 09:51

    Das sieht unglaublich gut aus, das werden meine zwei Rabauken sicherlich liebend verspeisen-ich werd´s auf jeden Fall ausprobieren!!!!
    Liebe Grüsse Larissa

  • nancy sagte am 21. Juni 2013 um 14:44

    hmmmm… lecker! das muss ich auch probieren!

    lg nancy

  • Heute zu Gast bei Rosa und Limone | Anna im Backwahn sagte am 7. Juli 2013 um 10:05

    [...] und Klein”. Einige Blogger, die ich alle auch noch persönlich kenne, haben schon mitgemacht: Maria, Kerstin und [...]

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone