Schlagwort-Archiv: Fünf Fragen am Fünften – im MAI 2018

Fünf Fragen am Fünften – im MAI 2018

Hallo Ihr Lieben.

Der Wonnemonat Mai gehört zu meinen liebsten Monaten: Mein geliebtes Freibad (und unsere zweite Heimat) ist geöffnet, es gibt viele Feiertage, die Pfingstferien stehen vor der Türe und meine große Tochter feiert bald ihren zehnten Geburtstag. Unglaublich, dass ich schon so ein „großes“ Kind habe, wo ist nur die Zeit geblieben? Vor allem beim Schmökern alter Bilder wird mir bewusst, wie schnell die Zeit verrinnt und manchmal würde ich sie am Liebsten anhalten…So anstrengend die Familienzeit mit meinen drei Kids ist, so sehr genieße ich sie auch. Wenn ich mir überlege, dass diese bald zehn Jahre als Mama rasend schnell vergangen sind, frage ich mich, was in weiteren zehn Jahren sein wird? Da wird meine Große vielleicht schon das Haus verlassen haben (Hilfe). Der Mittlere wird wahrscheinlich, wenn´s ohne Hürden klappt, seinen Schulabschluss machen und die Kleine wird kurz oder schon mitten in der Pubertät stecken (Hilfe). Mit ist bewusst, dass ich natürlich noch einen langen, gemeinsamen Weg mit meinen Kids gehen werde, den ich trotz manchem Stress und Schlafmangel sehr gerne gehe. Ich bin stolz auf die drei Süßen, wie sie schon jetzt im Leben stehen, welche Eigenschaften und Talente sie aufweisen und welchen besonderen Charme jeder einzelne hat. Ich bin gespannt, welche Hürden auf sie, mich und uns als Familie noch kommen werden…

 

Heute habe ich einmal wieder bei den „Fünf Fragen am Fünften“ vom Blog Luzia Pimpinella mitgemacht, die wieder einmal ganz schön intime Fragen gestellt hat, die meist gar nicht so schnell und einfach beantwortet werden können. Los geht’s:

 

 

ich

 

Würdest du einen Teil deiner Intelligenz gegen ein sensationelles Aussehen eintauschen?

Noch hübscher? Das ist ja gar nicht mehr möglich ;) Späßchen. Eigentlich muss ich sagen, dass ich mit meiner Optik und meiner Intelligenz recht zufrieden bin und eigentlich nichts, in welche Richtung auch immer, ändern möchte. Klar wäre es schön, etwas größer zu sein und beispielsweise weniger Po und mehr Oberweite zu haben (wobei das sicherlich auch mittels Diäten und operativ möglich wäre :) ) und natürlich wäre ein IQ von 210 auch nicht schlecht, vielleicht würde ich dann Patente anmelden und damit mega reich werden, aber wie schon geschrieben, ich finde meine Mischung eigentlich ganz zufriedenstellend und würde das auch so belassen.

 

Sonnenuntergang

 

Wann hast du zuletzt einen Sonnenaufgang betrachtet?

Hmmm bei dieser Frage musste ich wirklich ganz schön überlegen, denn irgendwie sind Sonnenuntergänge eher in meinem „Beobachtungsrepertoire“. Da ich ein kleiner Morgenmuffel bin und aktuell die Sonne ganz schön früh aufgeht, bevorzuge ich es, in den Federn zu bleiben und noch ein wenig zu dösen. So richtig bewusst einen Sonnenaufgang genossen habe ich vor einiger Zeit im Auto gemeinsam mit meinen Kindern, als wir nach Südtirol über ein verlängertes Wochenende gefahren sind. Wir sind sehr früh gestartet, um dem Wochenend-Verkehr zu entkommen und kurz vor Innsbruck ging die Sonne auf. Zeitgleich kam im Radio „Back Home“ von Fritz Kalkbrenner und ich fand diesen Moment und die Musik so klasse, dass wir alle im Auto mitgegroovt haben. Jedes Mal, wenn das Lied im Radio kommt, muss ich an diesen besonderen Moment denken.

 

Geburtstagsparty

 

Wenn du zurück denkst, welcher deiner Geburtstage hat dir am besten gefallen? 

Eigentlich hat mir mein runder Geburtstag, den ich letztes Jahr gefeiert habe, am besten gefallen. Viele haben ein Problem mit dem älter werden, der Knaller finde ich es nun auch nicht gerade, aber ich bin happy mit meinem Leben und würde nichts ändern wollen. Es war so schön, endlich einmal wieder mit Freunden und der Familie feiern zu können, zu tanzen, zu trinken, zu lachen und habe mich extrem gefreut, dass so viele liebe Freunde einen weiten Weg auf sich genommen haben, nur um mit mir zu feiern.

 

 

Was entscheidet beim ersten Kennenlernen, ob dir jemand sympathisch ist oder nicht?

Ich glaube das geht immer recht schnell. Mit manchen Menschen hat man gleich einen Draht, man muss nicht verzweifelt nach Gesprächsthemen suchen, das ergibt sich im Normalfall ganz von alleine. Ich mag Menschen, die witzig sind und einen ähnlichen Humor haben, die sich selber nicht so ernst nehmen und die optimistisch und fröhlich sind. Eine positive Ausstrahlung und ein schönes Lächeln wirken Wunder.

 

Gin

 

Was machst du an einem Tag, der einfach nur für’n Arsch ist? Also, um dich aufzumuntern?

Ganz viel Schokolade essen ;) Ehrlich gesagt mixe ich mir gerne, wenn ich so einen richtig beschissenen Tag hatte, was zum Glück nicht allzu oft vorkommt, einen leckeren Gin Tonic. Das hört sich nun etwas alkoholproblematisch an, aber normalerweise trinke ich nicht alleine, sondern immer in Gesellschaft. Nach einem “Shit Tag” proste ich mir innerlich zu, schmeiße mich in meine Lieblings-Gammelklamotten auf die Couch und schlürfe meinen Lieblings-Gin Tonic mit Gin von der Mosel mit Weinbergpfirsichen (ein Traum). Wenn mir dann noch jemand Gesellschaft leistet (mein Mann oder eine Freundin), dann ist der doofste Tag auch wieder ein klein wenig gerettet.

 

Habt ein schönes Wochenende, ganz liebe Grüße.

limone