Test mit dem berührungsfreien Braun Thermometer

Hallo Ihr Lieben!

Wie war Euer Wochenende? Ich hoffe doch besser als meines, das leider recht bescheiden war, denn Louisa war krank und lag mit Fieber im Bett. Kranke Kinder zu haben ist immer eine Ausnahmesituation, vor allem wenn sie unleidig und schlechte Patienten sind, was leider bei meiner Tochter der Fall ist. Gerne weigert sie sich standhaft jegliche Arten von Medikamenten in welcher Form auch immer zu sich zu nehmen, was bei der letzten Mandelentzündung wirklich auch der Horror für uns Eltern war, da jegliche Überredungs- und Bestechungsversuche scheiterten puh.

 

Thermometer-Braun-3-rosaundlimone

 

Schon vor einiger Zeit hatten wir zum Testen das erste berührungsfreie Fieberthermometer von Braun zugeschickt bekommen, das Braun No Touch Stirnthermometer NTF 3000 und nun konnten wir es also in der Praxis testen.

Das No Touch Stirnthermometer verspricht, dass Fiebermessen zum Kinderspiel wird, denn vor allem Babys und kleine Kinder empfinden das Fiebermessen im Po als äußerst unangenehm. Unsere Kinder wollten nie das Fieber im Po messen lassen, daher haben wir beides, also ein normales Thermometer (für den Mund) und ein digitales, welches in den Ohren die Temperatur messen kann.

 

Das NTF 3000 kann sowohl als NoTouch (berührungslos) und als Touch-Thermometer benutzt werden. Es liegt sehr gut in der Hand und ist einfach und verständlich aufgebaut.

 

Thermometer-Braun-rosaundlimone

 

Die NoTouch Funktion ist natürlich sehr geschickt, um ein schlafendes Kind nicht zu stören und misst sehr schnell in nur 2 Sekunden. Die Temperaturanzeige färbt sich grün, gelb oder rot, je nach Temperatur und zeigte am Wochenende leider die meiste Zeit rot an. Geschickt war wirklich, dass wir wunderbar das Fieber beim schlafenden Kind messen konnten, ohne es in seinem Genesungsschlaf stören zu müssen und dass auch das Piepsgeräusch ausgeschaltet werden konnte.

Ihr fragt Euch nun bestimmt, wie genau denn die Messungen des NoTouch sind? Da müssen wir sagen, dass die Temeperaturangaben schon etwas schwanken können, je nachdem, wie nah man das Thermometer hält. Man sollte die 0-5cm auf jeden Fall gut einhalten und nicht wackeln, was gar nicht so einfach ist. Wir fanden es durch die Schwankungen dann doch besser, die Stirn zum Messen zu berühren, da die Messungen unserer Meinung nach genauer waren.

 

Thermometer-Braun-2-rosaundlimone

 

Bei unleidigen Kindern, die einen Aufstand beim Messen im Ohr machen (kennen wir nämlich) ist das NTF 3000 wirklich sehr geschickt und die Messung geht einfach auch sehr fix und schnell. Und auch bei Babys und Kleinkindern ist es sicherlich einfacher, die Temperatur während des Schlafens messen zu können. Unser altes Thermometer, übrigens ebenfalls von Braun, welches die Temperatur im Ohr misst, möchten wir dennoch nicht missen.  Eine Kombination von beiden werden wir wahrscheinlich zukünftig nutzen, je nach Kind, Schlaf-/Wachmodus und Laune. Da das NTF 3000 um die 50 Euro kostet, sollte man natürlich gut abwägen, ob man dies investieren möchte. Generell finden wir die Braun Produkte sehr gut, robust und qualitativ hochwertig, von daher würden wir auf jeden Fall in Markenthermometer investieren.

 

Jetzt hoffen wir mal, dass die nächste Krankheitswelle nicht so schnell wieder bei uns einkehren wird.

Euch noch eine schöne, *gesunde* Woche, liebe Grüsse

limone

 

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone