Unser neues Familienmitglied: emma

Wir-auf-emma

 

 

//Werbung//

Ich berichte euch heute von der emma Matratze. Zur Transparenz für Euch: Dormando hat mir in dem Kontext die Emma kostenlos zur Verfügung gestellt, aber Ihr könnt Euch sicher sein, dass Ihr hier trotzdem meine unabhängige, persönliche Meinung findet.

 

 

Hallo Ihr Lieben.

Wir bauen unser Haus, das ehemals zwei separate Wohnungen hatte, in ein Einfamilienhaus um. Das erste Stockwerk ist nun so gut wie fertig, in dem wir nun Kinderzimmer, Schlafzimmer und Bad haben. Wir benötigen einige neue Möbel und da unsere alten Matratzen total durchgelegen und in die Jahre gekommen waren, waren wir auch auf der Suche nach einem neuen Bett. Mir persönlich gefallen die Stoffbetten beziehungsweise Boxspringbetten sehr gut, allerdings ist unsere Wand abgeschrägt, was natürlich nicht optimal für Boxspringbetten ist, da diese ein recht hohes Kopfteil haben.
Im hiesigen Möbelgeschäft haben wir uns erst einmal beraten lassen und waren danach aber ehrlich gesagt auch nicht schlauer wie vorher. Natürlich haben wir auch ausführlich im Internet recherchiert und Erfahrungsberichte über Boxspringbetten gelesen. Uns beiden war vor allem die passende Boxspringmatratze sehr wichtig, da wir dank Hohl- und Wasserballer-Kreuz ziemliche Rückenprobleme haben und mit unseren alten Matratzen morgens oftmals mit Rückenschmerzen aufgewacht sind.

Da kam mir die Idee, dass wir doch eine emma als Matratze testen könnten, die wir bereits vor einigen Monaten in unsere Must haves integriert hatten und die ich damals schon richtig super fand. Die emma Matratze ist Matratzen-Testsieger 2016 und wird als Alternative zum Boxspringbett gesehen. Man kann sie ganz bequem online bestellen und bekommt sie innerhalb weniger Werktage direkt nach Hause geliefert. Wir hatten bisher 2 Matratzen in der Größe 1x2m und wollten nun eine große Familienmatratze, in der genug Platz für uns alle ist. Denn auch wenn abends jedes Kind in seinem eigenen Bett einschläft und zunächst friedlich schlummert, ist es in der Realität meistens so, dass wir morgens mit 1, 2 oder sogar 3 Kindern im Bett aufwachen. Und unser Bett ist auch ein Ort zum Kuscheln, aber auch zum Toben, daher ist uns allen ein gemütliches Bett für Groß und Klein sehr wichtig.

 

 

Über die emma Matratze

Die emma wird bei einem deutschen Schaumhersteller geschäumt. Sie besteht aus hochwertigen, druckentlastenden Materialien, die genau aufeinander abgestimmt sind und bei jedem Körpergewicht für ein ideales Verhältnis aus Softigkeit und Stützung sorgen. emma kann sich damit nahezu jedem Körper zwischen 50kg und 130kg anpassen. Das ist natürlich bei uns sehr wichtig, da mein Mann “ein klein wenig” schwerer ist als ich. Die emma Matratze in der Größe 2x2m (es gibt insgesamt sieben verschiedene Größen) besitzt 2 Kerne, die sich individuell auf das Körpergewicht anpassen. Also wirklich perfekt für uns.

Super finde ich auch, dass man eine 10 jährige Garantie auf die Langlebigkeit der Materialien bekommt und sogar die Möglichkeit hat, die emma 100 Tage auszuprobieren und sie bei Nicht gefallen wieder zurück zu schicken. Die emma kam also wenige Tage nach der Bestellung bei uns in zwei Kartons an.

 

 

Emma-in-Kiste

 

 

Wir waren alle riesig gespannt, packten sie gemeinsam aus und testeten sie natürlich gleich.

Die emma Matratze hat einen weichen, atmungsaktiven Bezug, der jederzeit gewaschen werden kann, daher kann man die emma auch ohne Bettbezug verwenden, was ich auch super stylisch und hübsch finde. Aufgrund des aktuellen, nächtlichen Stillens und der vielen Familienmitglieder im Bett finde ich es geschickter ein Spannbettlaken zu verwenden. Die emma ist höher wie andere Matratzen und man kann sie direkt auf den Boden legen.

 

 

emma-auf-Boden

 

Mats-auf-emma

 

Ich muss sagen, dass mir das Design der emma mit den grauen Seitenflächen super gut gefällt und dass sie wirklich mega bequem ist. Selbst unsere Kleinste schlummert auf ihr wunderbar.

 

Emma Matratze Testbericht

 

Schlummern-2-Emma-Matratze

 

 

Da die Emma natürlich direkt auf dem Boden trotz ihrer Höhe niedrig ist, haben wir uns überlegt, sie auf Europaletten zu legen. Das werden wir aber wahrscheinlich erst nach unserem Urlaub machen. Wollt Ihr sehen, wie die emma auf Paletten aussieht? Dann zeige ich es Euch natürlich gerne…

 

Wir sind auf jeden Fall völlig im Glück mit unserem neuen Familienmitglied und finden, dass die emma auch wunderbar zu uns passt.

Liebe Grüße

limone

 

Vielen lieben Dank an boxspringbett-erfahrung.de für das kostenlose zur Verfügungsteilung und Testen der emma und die schöne Kooperation! Mein Bericht ist allerdings meine ganz persönliche Meinung.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

  • Das wohl schönste Familienbett – sanvie|mini sagte am 22. August 2016 um 11:18

    [...] ihr noch mehr über die Matratze Emma erfahren wollt, dann schaut unbedingt mal bei Rosa & Limone vorbei, die haben auch eine Emma in dieser Größe und sind ganz [...]

Danke für Deinen Besuch!
Impressum

© Rosa & Limone